21.12.2012 22:07

Senden

UN rufen 'Dekade der nachhaltigen Energie für alle' aus


    NEW YORK (dpa-AFX) - Die Vereinten Nationen haben die Jahre von 2014 bis 2024 zur "Dekade der nachhaltigen Energie für alle" erklärt. Die UN-Vollversammlung in New York verabschiedete am Freitag einen solchen Entschluss mit den Stimmen aller 193 Mitgliedsländer. Damit solle zum einen unterstrichen werden, dass alle Menschen auf der Welt sichere Energiequellen brauchten. Zugleich sollten diese aber Klima und Umwelt möglichst wenig belasten.

 

    Etwa 1,3 der gut 7 Milliarden Menschen auf der Welt seien ohne Elektrizität, hieß es. 2,6 Milliarden in der Dritten Welt seien auf "traditionelle Biomasse" angewiesen - also zum Beispiel die Verbrennung von Tierdung. "Es bleibt die Gefahr, dass Energie, selbst wenn sie da ist, für viele unbezahlbar bleibt." Die Vollversammlung rief Regierungen, aber auch Organisationen und Unternehmen auf, für nachhaltige, umweltschonende Energiequellen zu sorgen./me/DP/jha

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen