06.02.2013 16:29
Bewerten
 (0)

UPDATE: Kuka stärkt mit Wandelanleihe finanzielle Flexibilität

   --Gesamtnennbetrag von 58,8 Millionen Euro

   --Platzierung bereits erfolgt

   (NEU: Platzierungspreis)

   Von Ursula Quass und Benjamin Krieger

   Der Roboter- und Anlagenbauer KUKA hat eine Wandelschuldverschreibung begeben. Die Emission hat ein Gesamtvolumen von 58,8 Millionen Euro und wurde am Mittwoch innerhalb weniger Stunden nach ihrer Ankündigung platziert. Kuka will mit den Mitteln die eigene Bilanz stärken sowie die finanzielle Flexibilität erhöhen.

   Die Wandelanleihe hat eine Laufzeit bis Februar 2018. Die Papiere werden mit jährlich 2 Prozent verzinst und können in rund 1,59 Millionen neue Aktien gewandelt werden. Bestehende Aktionäre konnten die Wandelanleihe nicht kaufen, sie wurde lediglich institutionellen Investoren angeboten. Der anfängliche Wandlungspreis wurde nun mit 36,8067 Euro festgelegt, eine Wandlungsprämie von 26,0 Prozent auf den Kurs der Kuka-Aktie.

   Derzeit läuft es bei den Augsburgern gut. Nach einem starken Schlussquartal ging das Geschäftsjahr 2012 mit Bestmarken bei Auftragseingang, Umsatz und Profitabilität als Rekordjahr in die Geschichte des MDAX-Unternehmens ein. Die Aktionäre gehen aber trotz eines Gewinnsprungs im vergangenen Jahr - das EBIT legte um mehr als die Hälfte zu - erneut leer aus: Kuka will im fünften Jahr in Folge keine Dividende zahlen.

   Den vollständigen Jahresabschluss sowie den Ausblick auf 2013 wird Kuka am 26. März veröffentlichen.

   Mitarbeit: Jürgen Hesse

   Kontakt zur Autorin: ursula.quass@dowjones.com

   DJG/jhe/brb

   (END) Dow Jones Newswires

   February 06, 2013 09:59 ET (14:59 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 09 59 AM EST 02-06-13

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu KUKA AG

  • Relevant3
  • Alle3
  • vom Unternehmen1
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu KUKA AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.11.2014KUKA Equal-WeightMorgan Stanley
24.11.2014KUKA HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
20.11.2014KUKA buyCitigroup Corp.
20.11.2014KUKA VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.11.2014KUKA HoldCommerzbank AG
20.11.2014KUKA buyCitigroup Corp.
06.11.2014KUKA overweightBarclays Capital
05.11.2014KUKA buyCommerzbank AG
05.11.2014KUKA accumulateequinet AG
04.11.2014KUKA accumulateequinet AG
27.11.2014KUKA Equal-WeightMorgan Stanley
24.11.2014KUKA HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
18.11.2014KUKA HoldCommerzbank AG
10.11.2014KUKA HoldCommerzbank AG
05.11.2014KUKA HaltenIndependent Research GmbH
20.11.2014KUKA VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.11.2014KUKA SellWarburg Research
07.11.2014KUKA VerkaufenDZ-Bank AG
04.11.2014KUKA UnderweightHSBC
31.10.2014KUKA VerkaufenDZ-Bank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für KUKA AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Juncker will Italien und Frankreich nicht bestrafen -- Berlin und Paris für stärkere Regulierung von Internetfirmen -- Blackberry, E.ON, Allianz im Fokus

'Schwarze Null' steht - Bundestag stimmt Haushalt 2015 zu. TLG Immobilien lockt weiter mit Aussicht auf hohe Dividende. Lufthansa erhält Auftrieb durch billiges Öl und Analystenlob. Ryanair-Aktionäre machen Weg für Boeing-Großauftrag frei. Analytik Jena mit Gewinnwarnung. Rubel fällt auf Rekordtief.
Diese DAX-Aktien bringen die höchste Rendite

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Diese Firmen investieren am meisten in Forschung und Entwicklung

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

So viele Aktien gehören ausländischen Investoren

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

mehr Top Rankings

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?