aktualisiert: 24.10.2012 15:22
Bewerten
 (0)

Hot Stock der Wall Street: Burger King

Hot Stock der Wall Street: Burger King
US-Aktientipp
Der Fast-Food-Gigant fristet an der Börse ein Schatten­dasein. Auf Dauer muss das aber nicht so bleiben. Die Gründe.
€uro am Sonntag

von Tim Schäfer, Euro am Sonntag

Seit Jahren durchlebt der weltweit zweitgrößte Bulettenbrater harte Zeiten. Die Führungsspitze versäumte es, die Menüs aufzufrischen, der Umsatz stagnierte, das Unternehmen wurde von der Börse genommen. Im Juni hat die Private-Equity-Firma 3G Capital den Burgerbrater zurück auf das Börsenparkett gebracht. Der Konzern ist mit 2,7 Milliarden Dollar hochgradig verschuldet. Doch einflussreiche Investoren arbeiten an der Sanierung. Dazu gehören Karstadt-Eigentümer Nicolas Berggruen und Hedgefondsmanager William Ackman. Zusammen mit 3G halten sie 71 Prozent. Das Trio möchte aggressiv ins Ausland expandieren. Elf Millionen Menschen bedient Burger King täglich in 12 600 Filialen in 86 Ländern. Mit mehr Salaten, Wraps, Smoothies und besseren Fritten sollen neue Kunden angelockt werden. Noch ist die Nettomarge in Höhe von 5,5 Prozent mager. Die Ratingagentur Fitch lobte bereits die Fortschritte. Kostenkürzungen, der Ausbau des Franchise-Netzes und neue Werbekampagnen könnten den Kurs beflügeln. Nicht zuletzt versprüht das eine Milliarde Dollar schwere Immo­bilienportfolio Fantasie.

Zum Autor
Tim Schäfer ist Journalist und schreibt seit 1998 über Börse, Aktien und Unternehmen. Seit 2006 lebt der studierte Diplom-Betriebswirt und DVFA-Aktienanalyst in New York und berichtet von dort über die Geschehnisse an der Wall Street, unter anderem für Euro am Sonntag. Bekannt ist Schäfer für seine Berichterstattungen über kleine Nebenwerte.

Bildquellen: Ioana Davies (Drutu) / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Burger King Worldwide Inc.

  • Relevant8
  • Alle9
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Burger King Worldwide Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
07.01.2013Burger King Worldwide haltenUBS AG
28.12.2012Burger King Worldwide haltenBuckingham Research
21.09.2012Burger King Worldwide neutralUBS AG
06.09.2010Burger King neutralCredit Suisse Group
06.09.2010Burger King holdCitigroup Corp.
26.08.2010Burger King overweightBarclays Capital
14.07.2010Burger King "overweight"Barclays Capital
14.04.2010Burger King "overweight"Barclays Capital
04.11.2009Burger King buyJanney Montgomery Scott
30.10.2009Burger King outperformCredit Suisse Group
07.01.2013Burger King Worldwide haltenUBS AG
28.12.2012Burger King Worldwide haltenBuckingham Research
21.09.2012Burger King Worldwide neutralUBS AG
06.09.2010Burger King neutralCredit Suisse Group
06.09.2010Burger King holdCitigroup Corp.
30.11.2009Burger King underperformWedbush Morgan Securities Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Burger King Worldwide Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX legt zu - ifo-Index überraschend gestiegen -- Tesla plant Batteriefabrik in Deutschland -- Samsung erwägt Chefwechsel im Mobilfunk

Warum die Apple-Aktie ein Basisinvestment bleibt. Nowotny rät EZB zum Abwarten. BT Group spricht mit Telefonica UK über Kauf des Mobilfunkgeschäfts. BHP Billiton drosselt Investitionen weiter. Lufthansa-Chef sieht Verhandlungen mit Piloten auf gutem Weg. Syngenta will 265 Millionen Dollar im Jahr 2015 sparen - 1800 Stellen betroffen.
Wenn Zukunft Gegenwart wird

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind Deutschlands Global Player

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Der Gesetzentwurf zur Frauenquote in den Führungsetagen von Unternehmen stößt in der Union auf wachsenden Widerstand. Wie stehen Sie zu diesem Thema?