19.10.2012 17:00
Bewerten
 (0)

Hot Stock der Wall Street: Spark Networks

Hot Stock der Wall Street: Spark Networks
US-Aktientipp
Bei dem Datingplattform-Betreiber brummen die Geschäfte. Wachstum plus Übernahmespekulation machen die Aktie interessant.
€uro am Sonntag

von Tim Schäfer, Euro am Sonntag

An den Start ging die Internetfirma Spark Networks mit der Website JDate.com für jüdisch-amerikanische Singles im Jahr 1997. Inzwischen hat das Nischenangebot einen Marktanteil von über 90 Prozent erobert. Insgesamt beackert Spark Networks 20 Nischenmärkte, wozu BlackSingles.com für Afroamerikaner, SilverSingles.com für Senioren oder ChristianMingle.com für Christen zählen. Der Konzernumsatz wächst stark. Nach 48,5 Millionen Dollar im vergangenen Jahr werden dieses Jahr 61,7 Millionen erwartet, 2013 soll der Umsatz Schätzungen zufolge bei 74,3 Millionen Dollar landen. Noch macht der Konzern Verluste, ab 2014 werden Gewinne erwartet. In der Kasse liegen 13 Millionen Dollar, die Firma ist schuldenfrei. In den USA gibt es 100 Millionen einsame Herzen, das Potenzial ist also enorm. Zwei Milliarden Dollar werden in den USA im Onlinedating umgesetzt, Tendenz steigend. Die Aufnahme in den Nebenwerteindex Russell 2000 sorgte im Juni für eine erhöhte Aufmerksamkeit an der Wall Street. Der Börsenwert ist mit 134 Millionen Dollar überschaubar. Wachstum plus Übernahmespekulation machen die Aktie interessant.

Kursziel: 6,00 Euro
Stopp: 3,80 Euro
Empfehlung: Kaufen

Zum Autor
Tim Schäfer ist Journalist und schreibt seit 1998 über Börse, Aktien und Unternehmen. Seit 2006 lebt der studierte Diplom-Betriebswirt und DVFA-Aktienanalyst in New York und berichtet von dort über die Geschehnisse an der Wall Street, unter anderem für Euro am Sonntag. Bekannt ist Schäfer für seine Berichterstattungen über kleine Nebenwerte.

Bildquellen: Maynard Case / Shutterstock.com, Ioana Davies (Drutu) / Shutterstock.com

Nachrichten zu Spark Networks plc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Analysen zu Spark Networks plc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.05.2006Spark Networks outperformRBC Capital Markets
02.05.2006Spark Networks haltenPacific Continental Sec.
05.04.2006Update Spark Networks plc: BuyFirst Albany
20.02.2006Spark Networks haltenPacific Continental Sec.
29.05.2006Spark Networks outperformRBC Capital Markets
05.04.2006Update Spark Networks plc: BuyFirst Albany
02.05.2006Spark Networks haltenPacific Continental Sec.
20.02.2006Spark Networks haltenPacific Continental Sec.
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Spark Networks plc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Meistgelesene Spark Networks News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Spark Networks News
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Spark Networks Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen leicht im Plus -- BMW will das autonome Auto 2021 serienreif auf die Straße bringen -- Apple im Fokus

Lufthansa findet neuen Finanzvorstand. Daimler macht bei US-Verkäufen Boden gut. US-Industriestimmung hellt sich überraschend auf. Facebook darf Pseudonyme verbieten - Schlappe für Datenschützer. Silber so teuer wie zuletzt im September 2014. Finanzamt durchsucht Google-Büros in Madrid.
Welcher Spieler ist am meisten wert?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
So hoch sind die Bundesländer verschuldet

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?