04.05.2012 21:17
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Erneut Kursgewinne nach US-Arbeitsmarktdaten

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die Sorge um eine sich verlangsamende US-Wirtschaft treibt die Anleger in die US-Anleihen. Nach der Veröffentlichung der neuesten US-Arbeitsmarktdaten am Freitag sind die US-Anleihen gestiegen. Die Rendite der richtungweisenden zehnjährigen Anleihen fiel dabei unter die Marke von 1,9 Prozent. In den USA waren im vergangenen Monat weniger Jobs geschaffen worden als erwartet. "Außerdem stagnierten die Stundenlöhne, was bedeutet, dass die Dynamik beim Konsum, dem Wachstumsmotor der Wirtschaft, nachlässt", sagte ein Marktbeobachter.

 

    Zweijährige Anleihen kletterten um 1/32 Punkte auf 99 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,254 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 6/32 Punkte auf 100 14/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,784 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen zogen um 15/32 Punkte auf 101 02/32 Punkte an, ihre Rendite lag bei 1,88 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren stiegen um 29/32 Punkte auf 100 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,074 Prozent./tav/he

 

Heute im Fokus

DAX schließt knapp über 10.000 Punkten -- Dow tief im Minus -- China will Investitionen mit neuen Vorgaben fördern -- VW-Aufwärtstrend in USA gestoppt -- Fresenius, RWE im Fokus

BMW erholt sich von Absatzknick in USA. Yahoo-Chefin Mayer bekommt Zwillinge und will durcharbeiten. Chinas Notenbank geht gegen Yuan-Spekulationen vor. Rubel-Schwäche beschert Gazprom Gewinn-Anstieg von 50 Prozent. Samsung kündigt neue Smartwatch Gear S2 an. Bayer startet neuen Kunststoffkonzern Covestro.
So plaziert sich Deutschland

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kämpft derzeit um die 10.000-Punkte-Marke. Wo sehen Sie den DAX in einem Monat?