17.05.2012 15:49
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Uneinheitlich vor Philly-Fed-Index

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen sind am Donnerstag vor Veröffentlichung des vielbeachteten Philly-Fed-Index uneinheitlich in den Handel gegangen. In den kürzeren Laufzeiten notierten die Papiere zum Teil etwas schwächer, im ultralangen Bereich von 30 Jahren stiegen die Kurse dagegen an. Händler sagten, es gebe keine klare Tendenz und berichteten von einem ruhigen Handelstag. Auch der Kursentwicklung an den US-Börsen fehlte eine klare Richtung.

 

    Zweijährige Anleihen notierten unverändert bei 99 30/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,286 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 1/32 Punkte auf 100 20/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,746 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen hielten sich konstant bei 99 29/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,760 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren kletterten dagegen um 7/32 Punkte auf 102 7/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,889 Prozent./hbr/bgf

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- US-Börsen uneinheitlich -- Starkes Box-IPO: Erstkurs bei 20,20 Dollar -- Tele Columbus-Börsengang erfolgreich -- GE, Twitter im Fokus

Von der Leyen macht Airbus schwere Vorwürfe. EZB Coeure: Anleihekäufe nicht begrenzt. IPO: Aena geht am 11. Februar an die Börse. McDonald's plant weniger neue Filialen nach tristem Jahr. ifo-Chef Sinn kritisiert EZB-Anleihenprogramm.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Depot, Urlaub & Co: Sind Sie direkt von der Abkopplung des Schweizer Franken vom Euro betroffen?