21.10.2012 10:00
Bewerten
 (0)

Facebook: Quartalszahlen am Dienstag

Facebook: Dieser Börsengang „ging so richtig in die Hose“
US-Berichtssaison
Am Dienstag wird das Social-Network-Unternehmen Facebook nach Börsenschluss aktuelle Quartalszahlen veröffentlichen – Langeweile, Fehlanzeige.
von Jörg Bernhard

Dieser Börsengang „ging so richtig in die Hose“. Zugeteilt zu 38,00 Dollar haben Anleger, die beim IPO zugegriffen haben, ihren Kapitaleinsatz glatt halbiert. Am 4. Oktober meldete Unternehmenschef Zuckerberg, dass man seit Mitte September mehr als eine Milliarde Kunden hat. Den Börsianern war es egal, die Aktie gab seither von 22,32 auf aktuell 19,00 Dollar nach. Nicht egal dürfte ihnen hingegen das Zahlenwerk zum dritten Quartal sein. Dieses soll am Dienstagabend veröffentlicht werden und dürfte an der Börse mit großer Spannung erwartet werden. Das größte Kapital von Facebook ist natürlich die große Nutzerzahl. Doch den Beweis, dass man damit auch angemessen Geld verdienen kann, blieb das Unternehmen bislang schuldig.

Analysten werden skeptischer

Die durchschnittlichen Gewinnschätzungen der Analysten tendierten in den vergangenen drei Monaten leicht bergab. Für das dritte Quartal sank der prognostizierte Wert in dieser Zeit von 0,12 auf 0,11 Dollar pro Aktie und für das vierte Quartal gab es einen Rückgang von ursprünglich 0,15 auf 0,13 Dollar zu beklagen. Alles in allem tendieren die Ratings dennoch eher in die bullishe Richtung, aber das trifft auf viele Titel zu und liegt wohl in der Natur eines Analysten. In den vergangenen Monaten wechselten allerdings einige Experten ins Bullenlager. Aktuell sprechen 20 Analysten ein „Buy“ aus, 3 vergeben ein „Overweight“, 15 stufen den Titel als „Hold“ und immerhin drei halten von der Aktie offensichtlich nichts und vergeben mit „Sell“ die schlechteste Note. Extreme Meinungsunterschiede gibt es auch bei den prognostizierten Kurszielen zu vermelden. Diese reichen nämlich von 15,00 bis 41,00 Dollar und ergeben einen Mittelwert von 28,63 Dollar. Auf Basis des Schlusskurses vom Freitag entspräche dies einem Kurspotenzial von 50 Prozent. So schnell wie die Firma unter Anlegern in Misskredit fiel, dürfte das Vertrauen allerdings nicht zurückkehren.

Bildquellen: 1000 Words / Shutterstock.com, iStock/DNY59

Nachrichten zu Facebook Inc.

  • Relevant4
  • Alle6
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Facebook Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.04.2016Facebook overweightMorgan Stanley
28.04.2016Facebook buyGoldman Sachs Group Inc.
28.04.2016Facebook BuyCanaccord Adams
28.04.2016Facebook overweightJP Morgan Chase & Co.
28.04.2016Facebook buyUBS AG
28.04.2016Facebook overweightMorgan Stanley
28.04.2016Facebook buyGoldman Sachs Group Inc.
28.04.2016Facebook BuyCanaccord Adams
28.04.2016Facebook overweightJP Morgan Chase & Co.
28.04.2016Facebook buyUBS AG
28.01.2016Facebook market-performBernstein Research
05.11.2015Facebook market-performBernstein Research
31.07.2015Facebook market-performBernstein Research
24.04.2014Facebook market-performBernstein Research
30.01.2014Facebook haltenBernstein
25.01.2016Facebook SellSociété Générale Group S.A. (SG)
22.01.2016Facebook SellSociété Générale Group S.A. (SG)
05.06.2012Facebook underperformSanford C. Bernstein and Co., Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Facebook Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX leichter -- GoPro-Umsatz bricht massiv ein -- Evonik wohl unmittelbar vor Milliardenübernahme -- Apple kooperiert mit SAP -- Murdochs News Corp mit Umsatzschwund

RHÖN-KLINIKUM steigert Umsatz und Gewinn. Italienische Justiz nimmt angeblich Deutsche Bank ins Visier. Absatz von Mercedes-Benz wächst im April zweistellig. Toshiba will mit neuem Chef Bilanzskandal hinter sich lassen. ArcelorMittal rutscht weiter ab - Hoffnung auf zweite Jahreshälfte.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Indizes als Basiswert sind sowohl bei Anlage- als auch bei Hebelprodukten sehr beliebt. Welchen der folgenden Indizes berücksichtigen Sie primär bei Ihrer Auswahl?