20.01.2013 10:00
Bewerten
 (0)

Google: Hoffnung auf Wiedergutmachung

US-Berichtssaison
Mit großer Spannung warten die Börsianer auf die für Dienstag angekündigten Quartalszahlen von Google. Beim letzten Mal gab es eine bitterböse Überraschung.
von Jörg Bernhard

Erinnern Sie sich noch an die peinliche Panne des milliardenschweren Internet-Unternehmens Google? Vor drei Monaten wurde ein unfertiger Quartalsbericht mit schlechter als erwarteten Zahlen früher als geplant veröffentlicht und löste nachfolgend eine Verkaufswelle aus. In der Spitze verlor die Google-Aktie an diesem Tag mehr als zehn Prozent an Wert. Zeitweise musste der Titel sogar vom Handel ausgesetzt werden. Die Übernahme von Motorola war für den massiven Gewinneinbruch verantwortlich. Während der Quartalsumsatz – bedingt durch die Übernahme – um 45 Prozent auf 14,1 Milliarden Dollar anstieg, gab es beim Gewinn einen Rückgang um 20 Prozent auf 2,2 Milliarden Dollar zu beklagen. Das operative Minus von Motorola machte dabei 527 Millionen Dollar aus. Bislang läuft der Ausbau des mobilen Internetgeschäfts etwas holprig.

Skepsis der Analysten wächst

Die meisten Analysten sind von den Vorzügen der Google-Aktie zwar weiterhin überzeugt, in den vergangenen drei Monaten stutzen sie ihre Gewinnprognosen für das abgelaufene (Q4 2012) und das laufende Quartal (Q1 2013) sukzessive zurück. Im Konsens sank der durchschnittlich prognostizierte Erwartungswert für das Schlussquartal von 10,65 auf 10,61 Dollar pro Aktie. Bei den ausgesprochenen Kaufempfehlungen (Buy) war in diesem Zeitraum ein Rückgang von 30 auf 27 zu beobachten, wobei kein Aktienexperte den Titel zum Untergewichten (Underweight) oder gar Verkauf (Sell) stellt. Nichtsdestotrotz bewegen sich die ausgesprochenen Kursziele in einer breiten Range von 675 bis 910 Dollar. Mit einem Durchschnittswert von 803,06 Dollar wird der aktuelle Freitagsschluss in Höhe von 704,51 Dollar um 14 Prozent übertroffen. Zur Erinnerung: Vor der PR-Panne bewegte sich der Aktienkurs mit 755 Dollar in deutlich höheren Kursregionen.

Bildquellen: testing / Shutterstock.com

Nachrichten zu Alphabet Inc. (C) (Google)

  • Relevant+
  • Alle+
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Alphabet Inc. (C) (Google)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.04.2016Alphabet overweightJP Morgan Chase & Co.
22.04.2016Alphabet OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
22.04.2016Alphabet OutperformOppenheimer & Co. Inc.
22.04.2016Alphabet BuyNeedham & Company, LLC
11.04.2016Alphabet BuyPivotal Research Group
22.04.2016Alphabet overweightJP Morgan Chase & Co.
22.04.2016Alphabet OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
22.04.2016Alphabet OutperformOppenheimer & Co. Inc.
22.04.2016Alphabet BuyNeedham & Company, LLC
11.04.2016Alphabet BuyPivotal Research Group
13.07.2015Google HoldPivotal Research Group
24.04.2015Google PerformOppenheimer & Co. Inc.
23.04.2015Google HoldAxiom Capital
08.12.2014Google NeutralMonness, Crespi, Hardt & Co.
05.12.2014Google NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Alphabet Inc. (C) (Google) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX stabil erwartet -- Asiens Börsen mehrheitlich im Minus -- Google wehrt Urheberrechtsklage von Oracle zu Android ab -- VW erwägt milliardenschweren Bau einer eigenen Batteriefabrik

Facebook und Microsoft planen Internet-Kabel zwischen Europa und USA. Zwei weitere Spitzekräfte verlassen Kurznachrichtendienst Twitter. Philips streicht mit Börsengang der Lichtsparte 750 Millionen Euro ein. Kreise: Auktion für Bundesliga-TV-Rechte startet Montag.
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Volatilität in Schwellenländern

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?