20.01.2013 10:00
Bewerten
 (0)

Google: Hoffnung auf Wiedergutmachung

US-Berichtssaison: Google: Hoffnung auf Wiedergutmachung | Nachricht | finanzen.net
US-Berichtssaison

Mit großer Spannung warten die Börsianer auf die für Dienstag angekündigten Quartalszahlen von Google. Beim letzten Mal gab es eine bitterböse Überraschung.

von Jörg Bernhard

Erinnern Sie sich noch an die peinliche Panne des milliardenschweren Internet-Unternehmens Google? Vor drei Monaten wurde ein unfertiger Quartalsbericht mit schlechter als erwarteten Zahlen früher als geplant veröffentlicht und löste nachfolgend eine Verkaufswelle aus. In der Spitze verlor die Google-Aktie an diesem Tag mehr als zehn Prozent an Wert. Zeitweise musste der Titel sogar vom Handel ausgesetzt werden. Die Übernahme von Motorola war für den massiven Gewinneinbruch verantwortlich. Während der Quartalsumsatz – bedingt durch die Übernahme – um 45 Prozent auf 14,1 Milliarden Dollar anstieg, gab es beim Gewinn einen Rückgang um 20 Prozent auf 2,2 Milliarden Dollar zu beklagen. Das operative Minus von Motorola machte dabei 527 Millionen Dollar aus. Bislang läuft der Ausbau des mobilen Internetgeschäfts etwas holprig.

Skepsis der Analysten wächst

Die meisten Analysten sind von den Vorzügen der Google-Aktie zwar weiterhin überzeugt, in den vergangenen drei Monaten stutzen sie ihre Gewinnprognosen für das abgelaufene (Q4 2012) und das laufende Quartal (Q1 2013) sukzessive zurück. Im Konsens sank der durchschnittlich prognostizierte Erwartungswert für das Schlussquartal von 10,65 auf 10,61 Dollar pro Aktie. Bei den ausgesprochenen Kaufempfehlungen (Buy) war in diesem Zeitraum ein Rückgang von 30 auf 27 zu beobachten, wobei kein Aktienexperte den Titel zum Untergewichten (Underweight) oder gar Verkauf (Sell) stellt. Nichtsdestotrotz bewegen sich die ausgesprochenen Kursziele in einer breiten Range von 675 bis 910 Dollar. Mit einem Durchschnittswert von 803,06 Dollar wird der aktuelle Freitagsschluss in Höhe von 704,51 Dollar um 14 Prozent übertroffen. Zur Erinnerung: Vor der PR-Panne bewegte sich der Aktienkurs mit 755 Dollar in deutlich höheren Kursregionen.

Bildquellen: testing / Shutterstock.com

Nachrichten zu Alphabet Inc. (C) (Google)

  • Relevant
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Alphabet Inc. (C) (Google)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.01.2017Alphabet buyNeedham & Company, LLC
27.01.2017Alphabet kaufenJP Morgan Chase & Co.
27.01.2017Alphabet buyUBS AG
27.01.2017Alphabet Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
21.12.2016Alphabet BuyAegis Capital
27.01.2017Alphabet buyNeedham & Company, LLC
27.01.2017Alphabet kaufenJP Morgan Chase & Co.
27.01.2017Alphabet buyUBS AG
27.01.2017Alphabet Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
21.12.2016Alphabet BuyAegis Capital
13.07.2015Google HoldPivotal Research Group
24.04.2015Google PerformOppenheimer & Co. Inc.
23.04.2015Google HoldAxiom Capital
08.12.2014Google NeutralMonness, Crespi, Hardt & Co.
05.12.2014Google NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Alphabet Inc. (C) (Google) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Dow Jones beendet Handel im Plus -- Brexit & Co belasten HSBC stark -- Bayer zahlt Aktionären mehr Dividende -- KION, BHP, Anglo American im Fokus

BGH-Urteil-Bausparkassen dürfen gut verzinste Altverträge kündigen. Burger King-Mutter Restaurant Brands International übernimmt Popeyes Louisiana Kitchen. Umbau bei Koenig & Bauer zahlt sich aus. Verizon zahlt wegen Cyberattacken deutlich weniger für Yahoo. Juncker kündigt "gesalzene" Brexit-Rechnung für London an.
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Die Top-Positionen von Warren Buffett
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So haben sich Apple, SAP, Zalando und Co. entwickelt
Jetzt durchklicken
Die Millionen-Dollar-URLs
Jetzt durchklicken
Welche Airline schneidet am besten ab?
Jetzt durchklicken
Wer verzeichnet den höchsten Umsatz?
Jetzt durchklicken
In diesen Ländern ist die Korruption besonders hoch
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Wertpapiere besitzen Sie?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
Allianz840400
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
CommerzbankCBK100
BMW AG519000
Siemens AG723610
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
BayerBAY001
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
Nordex AGA0D655
Infineon Technologies AG623100