01.11.2012 21:41
Bewerten
 (1)

Starbucks: Gewinnanstieg höher als erwartet, Ausblick erhöht

Starbucks konnte im dritten Quartal den Gewinn überraschend deutlich steigern
US-Berichtssaison
Die amerikanische Kaffeehauskette Starbucks konnte im dritten Quartal den Gewinn überraschend deutlich steigern. Auch der angehobene Ausblick überzeugte.
Wie Starbucks mitteilte, stieg der Nettogewinn minimal auf 359 Mio. US-Dollar bzw. 46 Cents je Aktie, nach 358,5 Mio. US-Dollar bzw. 47 Cents je Aktie im Vorjahreszeitraum. Die Analysten hatten im Vorfeld einen Gewinn von 45 Cents je Aktie erwartet.

Die Umsatzerlöse erhöhten sich von 3,03 Mrd. US-Dollar im Vorjahr um 11 Prozent auf nun 3,36 Mrd. US-Dollar. Die Analystenerwartungen hatten sich zuvor auf 3,38 Mrd. US-Dollar belaufen. Die vergleichbaren Umsätze in den seit über einem Jahr geöffneten Filialen stiegen um 6 Prozent.

Für das derzeit laufende erste Fiskalquartal 2012/13 erwarten die Analysten einen durchschnittlichen Gewinn von 56 Cents je Aktie bei Umsatzerlösen von 3,81 Mrd. US-Dollar. Starbucks selbst erwartet ein EPS von 44 bis 45 Cents.

Für das Gesamtjahr 2012/13 stellt Starbucks weiterhin ein Umsatzwachstum um 10 bis 13 Prozent in Aussicht. Die Gewinnprognose wurde leicht erhöht und liegt nun bei 2,06 bis 2,15 US-Dollar je Aktie. Analysten erwarten derzeit ein EPS von 2,13 US-Dollar bei Umsatzerlösen von 14,85 Mrd. Dollar.

Die Starbucks-Aktie schloss heute an der Nasdaq bei 46,62 US-Dollar (+1,57 Prozent). Nachbörslich gewinnt der Titel 6,61 Prozent auf 49,70 US-Dollar. (01.11.2012/ac/n/a)

Seattle (www.aktiencheck.de) -

Bildquellen: iStocks/JohnFScott
Artikel empfehlen?
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Starbucks Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.06.2014Starbucks buyUBS AG
19.12.2012Starbucks buyJefferies & Company Inc.
12.12.2012Starbucks buyUBS AG
10.12.2012Starbucks buyGoldman Sachs Group Inc.
06.12.2012Starbucks outperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
19.06.2014Starbucks buyUBS AG
19.12.2012Starbucks buyJefferies & Company Inc.
12.12.2012Starbucks buyUBS AG
10.12.2012Starbucks buyGoldman Sachs Group Inc.
06.12.2012Starbucks outperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
02.11.2012Starbucks sector performRBC Capital Markets
30.07.2012Starbucks neutralRobert W. Baird & Co. Incorporated
02.05.2012Starbucks sector performRBC Capital Markets
17.04.2012Starbucks equal-weightBarclays Capital
27.03.2012Starbucks holdMcAdams Wright Ragen Inc.
18.11.2008Starbucks verkaufenNasd@q Inside
27.09.2007Starbucks DowngradeBanc of America Sec.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Starbucks Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen