09.01.2013 07:15
Bewerten
 (0)

Alukonzern Alcoa wieder in der Gewinnzone

Alukonzern Alcoa wieder in der Gewinnzone
US-Berichtssaison gestartet
Der Aluminium-Hersteller Alcoa ist in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt. Alcoa ist traditionell der erste bedeutende US-Konzern, der seine Bilanz für das abgelaufene Quartal und Gesamtjahr veröffentlicht.
Aluminium bleibt nach Ansicht des US-Herstellers Alcoa gefragt. Das vom Deutschen Klaus Kleinfeld geführte Unternehmen sieht die Nachfrage nach dem leichten Metall in diesem Jahr weltweit um 7 Prozent steigen. Damit scheint der Bedarf an Aluminium wieder stärker anzuziehen. Im vergangenen Jahr war die Nachfrage den Alcoa-Angaben vom Dienstag zufolge um 6 Prozent gestiegen. Das war ein deutlich schwächeres Wachstum als in den Vorjahren.

Im vergangenen Jahr hatte die Schuldenkrise in Europa die Nachfrage gebremst, etwa durch gesunkene Autoverkäufe. Aluminium wird hier vor allem bei Motorblöcken eingesetzt. In diesem Jahr sieht Alcoa den Alubedarf in der Autobranche zwischen 1 und 5 Prozent steigen. Das größte Wachstum verspricht sich der Hersteller aber wie in der jüngeren Vergangenheit aus dem Flugzeugbau. Die Airlines erneuern gerade ihre Flotten.

INSTABILER WELTWIRTSCHAFT GETROTZT

Alcoa musste im vergangenen Jahr trotz der moderat gestiegenen Nachfrage aber einen Umsatzrückgang verkraften. Grund waren die gesunkenen Preise für den Werkstoff. Immerhin kehrte der Konzern im Schlussquartal in die schwarzen Zahlen zurück. Das Unternehmen verdiente im letzten Jahresviertel unterm Strich 242 Millionen US-Dollar (185 Mio Euro). Im Vorjahreszeitraum war noch ein Verlust von 191 Millionen Dollar aufgelaufen; auch im Vorquartal hatte Alcoa Geld verloren.

Alcoa habe den schwankenden Metallpreisen und der instabilen Weltwirtschaft getrotzt, erklärte Kleinfeld in New York. Zum Gewinn trug auch der Verkauf eines Wasserkraftwerks bei, der allein 161 Millionen Dollar im Schlussquartal beisteuerte. Der Umsatz ging mit 2 Prozent auf 5,9 Milliarden Dollar weniger stark zurück als im Gesamtjahr, wo Alcoa um 5 Prozent einbüßte. Gegen Jahresende hatten sich die Alupreise wieder etwas erholt.

GRADMESSER FÜR DIE KONJUNKTUR

Das Unternehmen gilt wegen der breiten Verwendung von Aluminium als ein Gradmesser für die Konjunktur. Alcoa ist traditionell auch der erste bedeutende US-Konzern, der seine Bilanz für das abgelaufene Quartal und Gesamtjahr veröffentlicht. Somit fiel der Auftakt erfreulich aus: Nachbörslich stieg die Aktie um 1 Prozent. NEW YORK (dpa-AFX)

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Alcoa Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Alcoa Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.10.2014Alcoa BuyDeutsche Bank AG
09.10.2014Alcoa BuyArgus Research Company
09.10.2014Alcoa NeutralUBS AG
25.09.2014Alcoa BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
23.09.2014Alcoa BuyTigress Financial
27.10.2014Alcoa BuyDeutsche Bank AG
09.10.2014Alcoa BuyArgus Research Company
25.09.2014Alcoa BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
23.09.2014Alcoa BuyTigress Financial
09.04.2013Alcoa kaufenMorgan Stanley
09.10.2014Alcoa NeutralUBS AG
22.09.2014Alcoa Sector PerformRBC Capital Markets
09.10.2013Alcoa haltenMorgan Stanley
09.07.2013Alcoa haltenUBS AG
10.04.2013Alcoa haltenCitigroup Corp.
12.10.2012Alcoa underperformRBC Capital Markets
05.10.2012Alcoa underperformRBC Capital Markets
11.07.2012Alcoa underperformRBC Capital Markets
02.07.2012Alcoa underperformRBC Capital Markets
11.01.2012Alcoa underperformRBC Capital Markets
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Alcoa Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Dow mit Mini-Plus-- ifo-Index gestiegen -- Commerzbank erwartet Belebung im Kapitalmarktgeschäft -- BVB: Dividende von zehn Cent je Aktie -- Tesla, Samsung im Fokus

Erfolgsbilanz für Hamburger Hafen. Warum die Apple-Aktie ein Basisinvestment bleibt. Nowotny rät EZB zum Abwarten. BT Group spricht mit Telefonica UK über Kauf des Mobilfunkgeschäfts. BHP Billiton drosselt Investitionen weiter.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wenn Zukunft Gegenwart wird

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?