07.04.2013 10:00
Bewerten
 (1)

Montag ist Alcoa-Tag

Montag ist Alcoa-Tag
US-Berichtssaison startet
Und schon wieder liegt ein Quartal hinter uns. Am Montag wird der Aluminiumproduzent Alcoa als erstes Top-Unternehmen seine Unternehmenszahlen für Q1 2013 veröffentlichen.
von Jörg Bernhard

Während der Dow-Jones-Index in der vergangenen Woche ein neues Rekordhoch markierte, laboriert das Rohstoffunternehmen Alcoa derzeit an einer Bodenbildung. Mit aktuell 8,24 Dollar notiert der Dow-Jones-Wert „meilenweit“ unter seiner vor sechs Jahren erzielten Rekordmarke von 47 Dollar. Seit zwölf Monaten schwankt die Aktie in der Tradingrange von acht bis zehn Dollar. Obwohl der Gewinntrend des Aluminiumproduzenten seit dem dritten Quartal 2012 eine Aufwärtstendenz aufweist, scheint der zyklische Titel die Börsianer derzeit nicht zu überzeugen. In den vergangenen drei Monaten wuchs mit Blick auf die Gewinnschätzungen unter den Analysten die Skepsis. Während dieses Zeitraums reduzierten sie nämlich ihre Gewinnprognosen von 0,13 auf 0,08 Dollar pro Aktie recht deutlich. Die Schätzungen für das zweite Quartal ergeben einen Wert von 0,14 Dollar pro Aktie.

Alcoa-Chart: Unterstützung gefährdet

Bei den Analysten-Ratings gibt es ein breites Meinungsspektrum zu beobachten. Derzeit raten sieben Experten zum Kauf, einer zum Übergewichten, neun zum Halten und immer vier zum Verkaufen der Aktie (Quelle: Factset Research). Die ausgesprochenen Kursziele bewegen sich daher in einer ausgedehnten Bandbreite von sechs bis 13 Dollar und ergeben einen Mittelwert von 9,82 Dollar. Von diesem Erwartungswert war der Schlusskurs der Aktie am Freitag mit mehr als 19 Prozent entfernt. Unter charttechnischen Aspekten vermag die Aktie derzeit ebenfalls nicht so recht zu überzeugen. Ein Test der unteren Begrenzung der Seitwärtsrange (bei 8,00 Dollar) scheint wahrscheinlicher zu sein, als ein Ausbruch in Richtung obere Trendbegrenzung. Im vergangenen Jahr wurde dieses Tief im Sommer und im Herbst erfolgreich getestet. Bei einem Verletzen der Acht-Dollar-Marke droht allerdings ein Sturz ins Bodenlose.

Bildquellen: Alcoa
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Alcoa Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Alcoa Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09.04.2015Alcoa BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
04.03.2015Alcoa NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
27.10.2014Alcoa BuyDeutsche Bank AG
09.10.2014Alcoa BuyArgus Research Company
09.10.2014Alcoa NeutralUBS AG
09.04.2015Alcoa BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
27.10.2014Alcoa BuyDeutsche Bank AG
09.10.2014Alcoa BuyArgus Research Company
25.09.2014Alcoa BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
23.09.2014Alcoa BuyTigress Financial
04.03.2015Alcoa NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
09.10.2014Alcoa NeutralUBS AG
22.09.2014Alcoa Sector PerformRBC Capital Markets
09.10.2013Alcoa haltenMorgan Stanley
09.07.2013Alcoa haltenUBS AG
12.10.2012Alcoa underperformRBC Capital Markets
05.10.2012Alcoa underperformRBC Capital Markets
11.07.2012Alcoa underperformRBC Capital Markets
02.07.2012Alcoa underperformRBC Capital Markets
11.01.2012Alcoa underperformRBC Capital Markets
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Alcoa Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Alcoa Inc. Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt tief im Minus -- Commerzbank peilt für 2015 Dividende an -- Daimler mit kräftigem Gewinnsprung -- Tsipras erwartet Einigung mit Geldgebern -- Apple, Santander im Fokus

Insider: Zerlegung der Deutschen Bank scheitert im Stresstest. Euro-Zonen-Chef: Griechen haben sich verzockt. Ford-Gewinn sinkt - Verluste in Europa dauern an. T-Mobile US bleibt sich treu - Umsatz und Vertragskunden wachsen kräftig. Pfizer kappt Prognose. Standard Chartered verdient immer weniger - Enttäuschender Jahresauftakt.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

VW-Patriarch Piëch legt sein Aufsichtsratsmandat nieder. Hätten Sie damit gerechnet?