27.11.2012 18:50
Bewerten
 (0)

US-Einzelhandel startet gut ins Weihnachtsgeschäft

New York (www.aktiencheck.de) - Der Auftakt des Weihnachtsgeschäfts ist für die amerikanischen Einzelhändler positiv verlaufen. So stieg der Umsatz in der vergangenen Woche im Vergleich zum Vorjahr um 4,0 Prozent an.

Wie der Branchenverband International Council of Shopping Centers (ICSC) am Dienstag mitteilte, erhöhte sich der Umsatz bei den 22 größten US-Einzelhandelsketten in der Woche bis zum 24. November auf Wochensicht um 3,3 Prozent, nach einem Rückgang um 0,3 Prozent in der Vorwoche.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ergibt sich ein Anstieg um 4,0 Prozent. "Alles in allem war es ein starker Start in das Weihnachtsgeschäft", so ICSC-Chefökonom Michael Niemira.

Mit dem "Black Friday", dem Freitag nach dem Feiertag Thanksgiving, begann in den USA in der vergangenen Woche traditionell die Weihnachtseinkaufssaison. Dabei verlegten viele Geschäfte ihre Öffnungszeiten in die frühen Morgenstunden oder sogar auf Mitternacht vor. (27.11.2012/ac/n/m)

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX stabil -- Dow kaum verändert -- MorphoSys-Aktie und Roche-Aktie fallen kräftig -- BAIC-Aktie startet mit angezogener Handbremse -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren

Verdi ruft an vier Amazon-Standorten zu Streiks bis Heiligabend auf. Allianz stimmt Vergleich nach Amoklauf von Winnenden zu. Facebook will mehr über Datenschutz informieren. Alstom-Aktionäre machen Weg für Übernahme durch GE frei. Rentenbeitragssatz sinkt auf 18,7 Prozent. EZB stellt im Februar neuen 20-Euro-Schein vor.
Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Wer verdient was?

Wer hat die USA von Platz 1 verdrängt?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?