27.11.2012 18:50
Bewerten
 (0)

US-Einzelhandel startet gut ins Weihnachtsgeschäft

New York (www.aktiencheck.de) - Der Auftakt des Weihnachtsgeschäfts ist für die amerikanischen Einzelhändler positiv verlaufen. So stieg der Umsatz in der vergangenen Woche im Vergleich zum Vorjahr um 4,0 Prozent an.

Wie der Branchenverband International Council of Shopping Centers (ICSC) am Dienstag mitteilte, erhöhte sich der Umsatz bei den 22 größten US-Einzelhandelsketten in der Woche bis zum 24. November auf Wochensicht um 3,3 Prozent, nach einem Rückgang um 0,3 Prozent in der Vorwoche.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ergibt sich ein Anstieg um 4,0 Prozent. "Alles in allem war es ein starker Start in das Weihnachtsgeschäft", so ICSC-Chefökonom Michael Niemira.

Mit dem "Black Friday", dem Freitag nach dem Feiertag Thanksgiving, begann in den USA in der vergangenen Woche traditionell die Weihnachtseinkaufssaison. Dabei verlegten viele Geschäfte ihre Öffnungszeiten in die frühen Morgenstunden oder sogar auf Mitternacht vor. (27.11.2012/ac/n/m)

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- US-Börsen leicht im Minus -- Co-Pilot hat Sinkflug von Germanwings-Maschine bewusst eingeleitet -- Solarworld, adidas, JENOPTIK im Fokus

Hawesko-Chef Margaritoff geht früher als geplant. Air Berlin 2014 mit Rekordverlust. Besserer Schutz für Spareinlagen. Morphosys verliert lukrative Entwicklungs-Kooperation - Aktie stürzt ab. Auch Toyota setzt auf Modulstrategie um Kosten zu sparen. Credit Suisse sieht Apples iPhone-Absatz kräftig steigen.
In diesen Ländern finden Sie leicht Arbeit!

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Deutschland belegt Spitzenplatz

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die wundersame Welt von Google

mehr Top Rankings

Umfrage

Berichte über Probleme im Zusammenhang mit der Einführung des Mindestlohns hält Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft für aufgebauscht. Wie stehen Sie zu diesem Thema.