01.01.2013 22:24
Bewerten
 (0)

US-Etatkompromiss: Führender Republikaner Cantor sagt Nein

    WASHINGTON (dpa-AFX) - Gegen den jüngsten Kompromiss im US-Haushaltsstreit zeichnet sich bei den Republikanern im Abgeordnetenhaus deutlicher Widerstand ab. So teilte Fraktionschef Eric Cantor dem Sender CNN zufolge am Dienstag mit, dass er die Vereinbarung in der vorliegenden Form nicht mittragen werde.

 

    Der Kompromiss war in der Silvesternacht vom demokratischen Vizepräsidenten Joe Biden und dem Chef der republikanischen Minderheit im Senat, Mitch McConnell, ausgearbeitet worden. Die Vereinbarung sieht im Kern die Verlängerung von Steuererleichterungen für die Mittelschicht vor. Massive Ausgabenkürzungen zum Jahresanfang sollen für zwei Monate ausgesetzt werden.

 

    Der Senat hatte den Kompromiss am frühen Morgen gebilligt, viele Konservative stimmten dabei mit den Demokraten. Nun muss noch das republikanisch beherrschte Abgeordnetenhaus zustimmen. Wann es dazu kommt, war am Dienstagnachmittag (Ortszeit) völlig offen./ch/DP/stk

 

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Dämpfer für US-Zinswende: Arbeitskosten steigen schwächer - US-Börsen stagnieren -- Rekordverlust für Schweizer Nationalbank -- Airbus, Sharp, BNP Paribas im Fokus

Eurokurs unter 1,10 Dollar. Datenschützer beharren auf globalem Löschanspruch gegen Google. Griechische Börse öffnet am Montag. Chinas Finanzaufsicht untersucht automatisierten Handel. ArcelorMittal wieder mit schwarzen Zahlen. Weidmann will Gläubiger von Krisenländern beteiligen. Gute Prognose überwiegt für Anleger Verlust bei LinkedIn.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die heißesten deutschen Überflieger

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?