05.12.2012 16:51
Bewerten
 (1)

US-Öllagerbestände gehen zurück

Washington (www.aktiencheck.de) - Die Energy Information Administration (EIA) veröffentlichte am Mittwoch für die Woche zum 30. November 2012 einen Rückgang der Öllagerbestände.

Demnach wiesen die Rohöllagerbestände ein Minus von 2,4 Millionen Barrel gegenüber der Vorwoche aus. Bei Benzin wurde hingegen ein Plus von 7,9 Millionen Barrel ausgewiesen. Daneben wurde bei den Mitteldestillaten wie Diesel eine Zunahme der Lagerbestände um 3,0 Millionen Barrel verbucht.

Der Kurs für ein Barrel der Sorte Light Crude verliert aktuell 0,12 US-Dollar auf 88,38 US-Dollar, während der Kurs für eine Gallone Heating Oil aktuell unverändert bei 3,00 US-Dollar notiert. (05.12.2012/ac/n/m)

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen