11.12.2012 08:24
Bewerten
 (0)

US-Sportartikelhersteller New Balance greift Puma an

    BERLIN (dpa-AFX) - Der amerikanische Sportartikelhersteller New Balance hat ambitionierte Expansionspläne: Bis 2015 will die weltweite Nummer vier der Branche den deutschen Konkurrenten Puma überholen und zu Adidas und Nike in die Top 3 der internationalen Sportausrüsterindustrie vorrücken, sagte New Balance-Eigentümer James Davis der Tageszeitung "Welt" (Dienstagausgabe).

 

    Für diese Expansion setzt New Balance auf Fußball. Im kommenden Frühjahr sollen die ersten Kicker-Kollektionen auf den Markt kommen. Bislang sind die Amerikaner mit Schuhen und Funktionskleidung vor allem stark in Sportarten wie Leichtathletik und Baseball oder Hockey und Lacrosse. New Balance hat sich daher als Ausrüster bei FC Liverpool und FC Sevilla eingekauft. Und weitere Deals sollen folgen, sagte Davis.

 

    Das neue Segment soll New Balance zu deutlichen Umsatzsprüngen verhelfen. Planen die Amerikaner 2012 noch mit Erlösen in Höhe von 2,5 Milliarden Dollar, sollen es im kommenden Jahr bereits über drei Milliarden Dollar sein. Und für 2014 wie auch 2015 strebt Konzernchef Davis noch mal ähnlich hohe Zuwachsraten an. Dazu schließt er auch Übernahmen nicht aus. "Das kann ein Thema werden", sagte Davis.

 

    Zuletzt aber hätten andere Dinge im Vordergrund gestanden, darunter der Ausbau einer eigenen Ladenkette. Rund 700 Läden gibt es mittlerweile weltweit, davon 200 in Amerika und 500 in Asien. Im nächsten Schritt sollen nun auch Shops in Europa aufgebaut werden. "Wir suchen derzeit nach Standorten für Flagship-Stores in London, Paris, Barcelona und Berlin."/fn/mne/stk

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu PUMA SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu PUMA SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.07.2015PUMA SE HoldWarburg Research
02.06.2015PUMA SE HoldDeutsche Bank AG
29.05.2015PUMA SE HoldWarburg Research
29.05.2015PUMA SE HoldHSBC
29.05.2015PUMA SE UnderweightBarclays Capital
13.06.2014PUMA SE kaufenBankhaus Lampe KG
27.06.2013PUMA SE kaufenHSBC
04.02.2013PUMA SE kaufenExane-BNP Paribas SA
13.12.2012PUMA SE outperformExane-BNP Paribas SA
25.10.2012PUMA SE outperformExane-BNP Paribas SA
03.07.2015PUMA SE HoldWarburg Research
02.06.2015PUMA SE HoldDeutsche Bank AG
29.05.2015PUMA SE HoldWarburg Research
29.05.2015PUMA SE HoldHSBC
12.05.2015PUMA SE HaltenIndependent Research GmbH
29.05.2015PUMA SE UnderweightBarclays Capital
07.05.2015PUMA SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
07.05.2015PUMA SE UnderweightBarclays Capital
06.05.2015PUMA SE Sellequinet AG
30.04.2015PUMA SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für PUMA SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr PUMA SE Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- Wall Street feiertagsbedingt geschlossen -- Griechisches Verfassungsgericht lässt Referendum zu -- K+S, Facebook im Fokus

Tsipras schwört seine Anhänger auf 'Nein' bei Referendum ein. Knappes Ergebnis bei Hellas-Referendum erwartet. Friedliche Demonstration gegen Sparauflagen für Griechenland. Alter Flughafen Berlin-Schönefeld bleibt länger am Netz. Tsipras fordert Schuldenschnitt und 20 Jahre mehr Zeit. Im Übernahmepoker um K+S verhärten sich die Fronten. Tsipras: Ein Nein beim Referendum wäre kein Ende der Verhandlungen. Varoufakis: Einigung mit Gläubigern kommt in jedem Fall zustande.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welcher Fußballtrainer verdient am meisten?

Diese Aktien stehen bei Hedgefonds ganz oben

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?