27.02.2013 14:40
Bewerten
 (3)

USA: Auftragseingang langlebiger Güter sinkt stärker als erwartet

    WASHINGTON (dpa-AFX) - In den USA ist der Auftragseingang für langlebige Güter im Januar stärker als erwartet gesunken. Zum Vormonat ging das Ordervolumen um 5,2 Prozent zurück, wie aus Daten des Handelsministeriums vom Mittwoch hervorgeht. Bankvolkswirte hatten mit einem Rückgang um 4,8 Prozent gerechnet. Im Vormonat stiegen die Auftragseingänge um revidiert 3,7 Prozent (zuvor plus 4,6 Prozent).

    Ohne Transportgüter jedoch stiegen die Aufträge im Januar laut Ministerium um 1,9 Prozent. Volkswirte hatten zuvor nur ein leichtes Plus von 0,2 Prozent erwartet. Im Vormonat waren die Aufträge in dieser Abgrenzung um revidiert 1,0 Prozent (zuvor 1,3 Prozent) gestiegen. Die Aufträge für langlebige Güter gelten als guter Indikator für die Investitionsnachfrage der Unternehmen. Zugleich schwanken sie aufgrund ihres großen Volumens stark.

^Die Entwicklung im Überblick

                     Januar       Prognose    Vormonat

Auftragseingang      -5,2           -4,8        +3,7r Ex Transport         +1,9           +0,2        +1,0r

(Angaben in Prozent; r=revidiert)°

/jkr/bgf

Heute im Fokus

DAX stabil erwartet -- Kuka und Norma bekräftigen die Prognosen -- Societe Generale erwirtschaftet höchsten Gewinn -- Superhelden-Epos 'Avengers' lässt Disney-Gewinn kräftig steigen

Hannover Rück pirscht sich an Vorjahresgewinn heran. Niederländische Bank ING mit Gewinnsprung. FC Bayern verlängert Sponsorenvertrag mit Anteilseigner Audi. EU erlaubt Pfizer Übernahme von Hospira unter Auflagen. Fuchs Petrolub enthüllt Kaufpreis für SFR Lubricants. Ölpreise starten Erholungsversuch nach rasanter Talfahrt. Unternehmer Friedhelm Loh hat strategisches Interesse an KlöCo.
Welche Städte werden besonders häufig besucht?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Indizes als Basiswert sind sowohl bei Anlage- als auch bei Hebelprodukten sehr beliebt. Welchen der folgenden Indizes berücksichtigen Sie primär bei Ihrer Auswahl?