20.12.2012 14:42
Bewerten
 (0)

USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe steigen etwas stärker als erwartet

    WASHINGTON (dpa-AFX) - In den USA sind die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche etwas stärker als erwartet gestiegen. Sie seien im Vergleich zur Vorwoche um 17.000 auf 361.000 Anträge geklettert, teilte das US-Arbeitsministerium am Donnerstag in Washington mit. Volkswirte hatten mit einem Anstieg auf 360.000 gerechnet. In der Vorwoche hatte die Zahl der Erstanträge bei revidiert 344.000 (zunächst 343.000) gelegen.

 

    Im aussagekräftigeren Vier-Wochen-Schnitt fiel die Zahl um 13.750 auf 367.750 Anträge.

 

^ Woche zum      Erstanträge  Veränderung  4-Wochenschnitt  Veränderung

 

15. Dez 12        361          +17            367,75         -13,75     08. Dez 12        344          -27            381,50         -26,75    01. Dez 12        371          -24            408,25          +2,50   24. Nov 12        395          -21            405,75          +8,00°      (Angaben in Tsd)

 

/jkr/bgf

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- Dow schließt im Plus -- Eurogruppe will Referendum abwarten -- Tsipras macht neuen Vorstoß - Schäuble und Merkel skeptisch -- Novartis, Evotec, Deutsche Bank im Fokus

Wenig Hoffnung für griechischen Antrag auf Aufschub beim IWF. Europäer suchen in der Krise Sicherheit in Gold - und Bitcoins. Eurogruppe berät über griechischen Rettungsantrag. IWF entscheidet in kommenden Wochen über Griechenlands Antrag.
Diese Promis machen Werbung für Finanzprodukte

Diese Länder horten die größten Goldreserven.

Womit verdienten die Milliardäre ihr erstes Geld?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?