13.02.2013 17:49
Bewerten
 (0)

USA: Finanzminister-Kandidat warnt vor willkürlichen Etatkürzungen

    WASHINGTON (dpa-AFX) - Der als neuer US-Finanzminister nominierte Jack Lew hat den Kongress zu einer Einigung im Schuldenstreit aufgerufen. Die Haushaltskürzungen nach dem Rasenmäherprinzip in Höhe von 85 Milliarden Dollar (63 Milliarden Euro), die automatisch zum 1. März eintreten, seien "schädlich" für die Konjunktur, sagte Lew am Mittwoch bei seiner Anhörung im Finanzausschuss des Senates in Washington. "Diese Einschnitte wären selbst zugefügte Wunden für die Erholung und ein Risiko für zu viele Arbeitsplätze und Unternehmen."

 

    Die willkürlichen Kürzungen waren bereits zum Januar fällig, wurden aber vom Kongress am Neujahrstag in letzter Minute verschoben. Sie waren Teil der sogenannten Fiskalklippe. In der Einigung am 1. Januar waren zwar Steuererhöhungen für alle Bürger dauerhaft verhindert worden. Für die gesetzlich vorgesehene automatische Defizitreduzierung hatte es jedoch keine Lösung gegeben.

 

    Lew ist derzeit der Stabschef von US-Präsident Barack Obama. Er soll im Finanzministerium Timothy Geithner ablösen, der aus freien Stücken aus der Regierung ausgeschieden ist. Es gilt als wahrscheinlich, dass 57-Jährige bis Ende des Monats vom Senat für das Amt bestätigt wird. Einige oppositionelle Republikaner kritisieren ihn allerdings dafür, in den Haushaltsdebatten bisher zu unnachgiebig gewesen zu sein. Andere werfen ihm vor, zu wenige Verbindungen zu Wirtschaft und Wall Street mitzubringen./mcm/DP/hbr

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Dementi - Air Berlin: Zusammenlegung von Töchtern kein Thema -- Fed-Chefin Yellen gibt keine klaren Hinweise auf frühere Zinserhöhung -- Microsoft, RWE, eBay im Fokus

Bundeskartellamt leitet kein Missbrauchsverfahren gegen Google ein. Wirtschaftsprofessor: Mehr Vereine werden BVB folgen. Rocket Internet sichert sich weiteren Aktionär. Russischer Hilfskonvoi überquert ukrainische Grenze. Schmolz + Bickenbach nicht an ThyssenKrupp-Tochter VDM interessiert.
Wo wohnt man am teuersten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?

Welcher Nationaltrainer verdient am meisten?

In welchen Disziplinen ist Deutschland Weltspitze?

Wer ist die reichste erfundene Gestalt?

Wer kickt am besten?

mehr Top Rankings
Laut Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig wirken befristete Jobs wie die Anti-Baby-Pille. Sind Sie auch dieser Meinung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen