27.02.2013 16:47
Bewerten
 (0)

USA: Rohöllagerbestände steigen erneut

    WASHINGTON (dpa-AFX) - In den USA sind die Lagerbestände an Rohöl in der vergangenen Woche erneut gestiegen. Die Reserven seien um 1,1 Millionen Barrel (je 159 Liter) auf 377,5 Millionen Barrel geklettert, teilte das US-Energieministerium am Mittwoch in Washington mit. Die Vorräte an Destillaten (Heizöl, Diesel) legten um 0,6 Millionen auf 124,2 Millionen Barrel zu. Die Benzinbestände fielen hingegen um 1,9 Millionen auf 228,5 Millionen Barrel. Die Ölpreise haben kaum auf die Veröffentlichung der Lagerdaten reagiert und standen nahezu unverändert.

    Die Daten im Überblick:

^                              Aktuell     Vorwoche

Rohöllagerbestände       377,5         376,4                            Benzinlagerbestände      228,5         230,4                    Destillatebestände         124,2         123,6° (in Mio Barrel)

Hinweis: Abweichungen aufgrund von Rundungen möglich.

/jkr/hbr

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX verliert klar -- Apple kauft Software-Startup aus München -- Wie Google die Konkurrenz attackiert -- adidas hat im Fifa-Skandal viel zu verlieren

IPO/Douglas kehrt an die Börse zurück. Euro-Zonen-Vertreter - Geld an Athen nur bei rascher Einigung. Syngenta ergreift offenbar Abwehrmaßnahmen gegen Monsanto-Gebot. US-Zinswende bleibt Thema - US-Notenbanker - Zinserhöhung 2015 wäre ein Fehler. GE will offenbar italienische Bank Interbanca verkaufen. Auch BMW von Rückruf wegen Takata-Airbags betroffen.
Diesen Ländern wurde mit Schuldenschnitten auf die Beine geholfen

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?