01.02.2013 14:39
Bewerten
 (0)

USA: Stundenlöhne steigen stärker als erwartet

    WASHINGTON (dpa-AFX) - In den USA haben die durchschnittlichen Stundenlöhne im Januar stärker als erwartet zugelegt. Im Monatsvergleich seien sie um 0,2 Prozent gestiegen, teilte das US-Arbeitsministerium am Freitag in Washington mit. Volkswirte hatten lediglich mit einem Anstieg um 0,1 Prozent gerechnet. Im Vormonat waren die Stundenlöhne noch um 0,3 Prozent geklettert. Die durchschnittliche Wochenarbeitszeit blieb im Januar unverändert bei 34,4 Stunden. In der ersten Schätzung war für den Dezember allerdings noch ein Wert von 34,5 Stunden ermittelt worden./hbr/jkr

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX freundlich erwartet -- Germanwings-Pilot probte wohl den Absturz auf Hinflug -- Hannover Rück überrascht mit höherem Gewinn -- KUKA wächst weiter kräftig -- Groupon senkt Verlust

Günstige Wechselkurse verleihen Brenntag Schub. Athen plant wohl Sonderabgabe für 500 reichste Familien. Evonik hebt Prognose an. Bank of America zahlt 315 Millionen Dollar in Rechtsstreit mit Deutscher Bank. Schwächere Werbe-Erlöse bremsen News Corp.. Dollarstärke verdirbt Qiagen den Jahresauftakt.
Das können Sie an der Börse verdienen

So viel kosten Eigentumswohnungen in Großstädten

Die höchsten Neuzulassungen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Wie lange halten Sie Ihre Zertifikate durchschnittlich in Ihrem Depot?