07.08.2012 21:06
Bewerten
 (0)

USA: Verbraucherkreidte steigen im Juni nicht so stark wie erwartet

    WASHINGTON (dpa-AFX) - In den USA sind die Verbraucherkredite im Juni nicht so stark gestiegen wie von Experten erwartet worden war. Im Vergleich zum Vormonat sei die Kreditvergabe um 6,5 Milliarden US-Dollar nach oben geklettert, teilte die US-Notenbank am Dienstag in Washington mit. Volkswirte hatten hingegen mit einem Anstieg um 10,25 Milliarden Dollar gerechnet. Für den Monat Mai revidierte die Notenbank das Plus von 17,1 auf 16,7 Milliarden Dollar nach unten./hbr/he

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX legt kräftig zu -- Dow zieht an -- Brüssel fordert Nachbesserungen von Athen -- Catamaran-Aktie 25 Prozent im Plus nach Offerte von UnitedHealth -- Altera-Aktie gewinnt 35 Prozent

Küchenhersteller Alno hat neuen Großaktionär. McDonald's führt Tischservice ein. Grammer rechnet nur mit stabilem Ergebnis. Inflation in Deutschland zieht wie erwartet leicht an. Airbus will Großraumjets mit auswerfbaren Blackboxes ausstatten. Deutsche Börse geht Partnerschaft mit China Construction Bank ein.
Welcher Vorstandsvorsitzende verdiente 2014 am besten?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welches ist das erfolgreichste Geschäftsfeld von Apple?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die wundersame Welt von Google

mehr Top Rankings

Umfrage

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras hat Gerüchte über eine baldige Entlassung von Finanzminister Gianis Varoufakis dementiert. Denken Sie, der umstrittene Politiker sollte sein Amt abgeben?