06.03.2012 12:07
Bewerten
(0)

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

DRUCKEN

   BASF expandiert in Malaysia

   Der weltweit größte Chemiekonzern BASF erweitert sein Engagement in Malaysia. Zusammen mit dem staatlichen Öl- und Gaskonzern Petronas hat der DAX-Konzern einen Vertrag zum Bau neuer Produktionsanlagen unterschrieben. Die BASF SE wird 60 Prozent an dem Joint Venture halten, Petronas wird die restlichen 40 Prozent übernehmen, teilten beide Konzerne mit.

   Daimler-Chef erwartet Erholung in Europa ab dem 2. Halbjahr 2012

   Daimler-Chef Dieter Zetsche rechnet auf dem kriselnden europäischen Automobilmarkt in der zweiten Jahreshälfte mit einer leichten Erholung. Auch im kommenden Jahr sollte die Aufwärtstendenz anhalten, sagte der Manager am Rande des Genfer Automobil-Salons.

   BMW spricht weiter mit GM über Kooperation bei Zukunftstechnologien

   Der Automobilkonzern BMW hat sich von der angekündigten Allianz zwischen General Motors und Peugeot auf dem europäischen Automarkt unbeeindruckt gezeigt. Der BMW-Vorstandsvorsitzende Norbert Reithofer bekräftigte, dass die Kooperationsprojekte der Münchner mit PSA Peugeot Citroen von dieser Allianz nicht berührt würden.

   Marke VW wächst im Februar rasant

   Die Kernmarke von Europas größtem Autobauer Volkswagen ist im Februar deutlich gewachsen: Im Vormonat wurden rund 399.700 VW-Fahrzeuge verkauft, wie Vertriebschef Christian Klingler am Rande des Genfer Automobil-Salons erklärte. Das entspricht einem Plus von fast 18 Prozent.

   Leighton-Partner fordert Börsengang von arabischer Tochter in Dubai

   Die Hochtief-Tochter Leighton soll ihre arabische Tochter Al Habtoor in Dubai an die Börse bringen. Das zumindest forderte der Milliardär Khalaf Al Habtoor, der mit 27,5 Prozent an dem Mischkonzern Al Habtoor Leighton beteiligt ist.

   SKW Stahl-Metallurgie begibt Anleihe über 45 Millionen Euro

   Der Spezialchemie-Konzern SKW Stahl-Metallurgie hat am Kapitalmarkt eine Anleihe über 45 Millionen Euro platziert. Wegen des großen Interesses der Investoren erhöhte der SDAX-Konzern das ursprüngliche Emissionsvolumen von 40 Millionen um 5 Millionen Euro, wie die SKW Stahl-Metallurgie Holding AG mitteilte.

   centrotherm verfehlt Ziele und kündigt Restrukturierung an

   Das Photovoltaikunternehmen centrotherm hat aufgrund der angespannten Branchensituation seine Ziele im vergangenen Jahr verfehlt. Das Unternehmen kündigte deshalb ein umfassendes Effizienzprogramm sowie eine Refokussierung des Geschäfts an. Dies wird auch zu Stellenstreichungen führen.

   Q-Cells schreibt im 4. Quartal fast 400 Millionen Euro Verlust

   Der Solarzellenhersteller Q-Cells hat auch im Schlussquartal 2011 tiefrote Zahlen geschrieben. Wegen des anhaltenden Preisverfalls und einer schwierigen Marktentwicklung im laufenden Jahr musste der TecDAX-Konzern erhebliche Wertberichtigungen vornehmen. Auch 2012 wird mit einem Verlust gerechnet, wie die Q-Cells SE mitteilte.

   BayWa kann neuseeländischen Obsthändler T&G übernehmen

   Der Agrarhandelskonzern BayWa kann den neuseeländischen Obsthändler Turners & Growers Ltd (T&G) übernehmen. Die neuseeländische Regulierungsbehörde habe den Verkauf genehmigt, teilte die BayWa AG mit. Das deutsche Bundeskartellamt hat ebenfalls seine Zustimmung gegeben.

   Opel braucht noch Monate für Klarheit über Einschnitte

   Die Opelaner müssen weiter auf Klarheit warten: Die Gespräche mit den Arbeitnehmervertretern über weitere Einschnitte liefen, realistischerweise sei ein Abschluss erst in zwei bis drei Monaten zu erwarten, sagte Vorstandschef Karl-Friedrich Stracke am Rande des Genfer Automobil-Salons. #

   Verband sieht deutsche Rohstahlproduktion 2012 auf Vj-Niveau

   Die Rohstahlproduktion wird sich im laufenden Jahr nach Ansicht der Wirtschaftsvereinigung Stahl knapp unter Vorjahresniveau bewegen. Nach 44,3 Millionen Tonnen im Vorjahr werde die Produktion 2012 44 Millionen Tonnen erreichen, teilte der Verband mit. Nach einem Abbau der Lagerbestände zum Ende des vergangenen Jahres habe die Nachfrage zu Jahresbeginn wieder angezogen, hieß es weiter.

   Peugeot Citroen und GM festigen Allianz mit Kapitalerhöhung

   Der französische Autobauer Peugeot Citroen hat seine angekündigte Kapitalerhöhung zur Festigung der Zusammenarbeit mit US-Konkurrent General Motors gestartet. Für je 8,27 Euro sollen die neuen Aktien nun ausgegeben werden. Peugeot Citroen will rund 1 Milliarde Euro durch den Verkauf einnehmen, wie das Unternehmen mitteilte. Als Basis dient der Schlusskurs vom Montag: Auf diesen gewähren die Franzosen 42 Prozent Abschlag. Das Angebot, 16 neue Aktien gegen 31 bestehende zu tauschen, gilt von 8. bis 21. März.

   Nokia Siemens lagert Geschäfte in Finnland teilweise aus

   Der Netzausrüster Nokia Siemens Networks (NSN) lagert einen Teil seiner Betriebsunterstützung (Operations Support System - OSS) sowie des Managements von Mobilfunknutzerdaten an ein finnisches IT-Unternehmen aus. Ein entsprechender Vertrag sich mit der Tieto Oyj unterzeichnet worden, teilte NSN mit. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht bekannt.

   WSJ: Microsoft-Partner verklagt Apple

   Der Patentstreit auf dem heiß umkämpften Markt für Smartphones und Tablet-Computern bekommt neue Nahrung. Das Luxemburger Unternehmen Core Wireless Licensing hat vor einem US-Gericht eine Beschwerde gegen Apple eingereicht. Derzufolge verletzt Apple mit seinen iPhones und iPads acht Patente für drahtlose Kommunikationsanwendungen.

   Einziges Mitsubishi-Werk in Europa findet einen Käufer - Zeitung

   Der Schweizer Motorenentwickler Q-PM will das niederländische Werk Nedcar des japanischen Autokonzerns Mitsubishi für einen symbolischen Euro kaufen. Die Schweizer wollten in dem Werk Motoren mit geringem Benzinverbrauch produzieren und bis 2017 insgesamt 700 Millionen Euro investieren, berichtete die niederländische Zeitung Financieele Dagblad. Die Zeitung beruft sich dabei auf einen Brief des Q-PM-Vorstandsvorsitzenden Geoffrey Hunziker an den Mitsubishi-Präsidenten Osamu Masuko.

   US-Unternehmen sammeln Rekordsummen auf Anleihemärkten ein

   Angesichts von historisch niedrigen Renditen stürmen US-Unternehmen in Scharen auf den nationalen Markt für Firmenanleihen. Allein am gestrigen Montag sammelten US-Unternehmen die Rekordsumme von 24,7 Milliarden US-Dollar mit Emissionen bei Anlegern ein. Die Investoren greifen bei den zumeist hochangesehenen Unternehmen dankbar zu. Unter den 18 Emittenten am Montag befanden sich mindestens 10 Unternehmen mit hoher Bonität.

DJG/hhb/sha/jhe (END) Dow Jones Newswires

   March 06, 2012 05:36 ET (10:36 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 05 36 AM EST 03-06-12

Anzeige

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
    2
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.09.2017Daimler OutperformBernstein Research
15.09.2017Daimler buyWarburg Research
15.09.2017Daimler HaltenIndependent Research GmbH
15.09.2017Daimler buyDeutsche Bank AG
14.09.2017Daimler NeutralMacquarie Research
20.09.2017Daimler OutperformBernstein Research
15.09.2017Daimler buyWarburg Research
15.09.2017Daimler buyDeutsche Bank AG
13.09.2017Daimler OutperformBernstein Research
13.09.2017Daimler buyDeutsche Bank AG
15.09.2017Daimler HaltenIndependent Research GmbH
14.09.2017Daimler NeutralMacquarie Research
12.09.2017Daimler NeutralCitigroup Corp.
12.09.2017Daimler HoldKepler Cheuvreux
08.09.2017Daimler NeutralBNP PARIBAS
14.09.2017Daimler SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.08.2017Daimler SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.08.2017Daimler UnderperformJefferies & Company Inc.
07.08.2017Daimler UnderperformJefferies & Company Inc.
04.07.2017Daimler SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

The rise of Tiger and Dragon: Die besten Aktien aus China!

China ist das Bevölkerungsreichste Land der Erde. Mit einem zuletzt gemeldeten Wirtschaftswachstum von fast 7 % im 1. Halbjahr 2017 ist das Land auf bestem Wege, das eigene Wachstumsziel zu übertreffen. Erfahren Sie im neuen Anlegermagazin, bei welchen chinesischen Aktien vielversprechende Zukunftsaussichten bestehen und warum.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX fester -- Berlin favorisiert angeblich Fusion von Commerzbank und BNP Paribas -- Apple räumt Probleme mit neuer Watch ein -- MorphoSys-Aktie mit Rückenwind -- Air Berlin im Fokus

Deutsche Bank- & Commerzbank-Aktien legen zu. S&P stuft Kreditwürdigkeit Chinas ab. AMD-Aktien steigen kräftig: Angebliche Kooperation mit Tesla. Warren Buffett: US-Aktien zu shorten ist ein Spiel in dem man nur verlieren kann. EZB entwickelt eigenen unbesicherten Tagesgeldzins.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
Das sind 2017 bislang die größten Verlierer in Buffetts Depot
Welche Aktie enttäuschte bisher am meisten?
Bizarre Steuereinnahmen
Das sind die bizarrsten Steuereinnahmen der Welt
Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient
Diese Banken wurden für die Finanzkrise am härtesten bestraft
Welche Bank zahlte am meisten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Dieselskandal hat die Reputation der deutschen Wirtschaft beschädigt. Unterstützen Sie deshalb die Forderung der Anti-Korruptions-Organisation nach einem Unternehmensstrafrecht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Bitcoin Group SEA1TNV9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
E.ON SEENAG99
GeelyA0CACX
Deutsche Telekom AG555750
UniperUNSE01
SolarWorldA1YCMM
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
EVOTEC AG566480