14.03.2013 18:05
Bewerten
(1)

Großauftrag von Lufthansa geht an Airbus

Über 11,2 Milliarden Dollar: Großauftrag von Lufthansa geht an Airbus | Nachricht | finanzen.net
Über 11,2 Milliarden Dollar
Die Deutsche Lufthansa modernisiert ihre Flugzeugflotte fast ausschließlich mit Maschinen von Airbus.
Für einen Listenpreis von rund 11,2 Milliarden US-Dollar gehen nach Angaben der EADS-Tochter 100 Maschinen der A320-Familie und zwei Großraumflugzeuge A380 an die Kranichairline. Bei dem Airbus-Rivalen Boeing bestellte Lufthansa lediglich sechs Flieger. Insgesamt ist es einer der größten Flugzeugbestellungen in der Unternehmensgeschichte von Lufthansa.

   Die Frankfurter Airline fliegt weltweit die meisten Airbus-Maschinen und bleibt mit dem Auftrag größter Kunde mit insgesamt 532 Bestellungen bei der EADS-Tochter. Insgesamt sind gegenwärtig 385 Maschinen, darunter 10 A380, in Betrieb. Die Auslieferungen der neuen Maschinen erwarten die Frankfurter zwischen 2015 und 2025.

   Üblicherweise zahlt die Airline keine Listenpreise, sondern bekommt wie viele andere Großkunden Rabatte. Hierzu äußert sich der Flugzeughersteller aber nicht.

   Der Aufsichtsrat hatte die Bestellung der Airbus-Maschinen am Mittwochabend beschlossen. Er folgte damit einem Vorschlag des Vorstandes von Mitte Februar. Seinerzeit wurde bereits bekannt, dass die Airline mehr als 100 neue Flugzeuge bestellten will. Bisher war aber noch unklar, wie der Großauftrag auf Airbus und Boeing aufgeteilt wird.

   Bei dem US-Flugzeugbauer bestellt Lufthansa nur sechs Maschinen des Typs 777-300. Diese Flugzeuge soll die Lufthansa-Tochter Swiss auf der Langstrecke einsetzen.

   Die beiden Airbus-Großraumflugzeuge A380 und 30 A320 gehen indes zur Lufthansa Passage. Welche dieser und der übrigen Maschinen der Order ältere Flugzeuge ersetzen oder die Flotte erweitern, ist nicht bekannt. Die meisten Flugzeuge dienen aber der Modernisierung. Unklar ist noch, ob Lufthansa die Flugzeuge selbst bezahlt oder fremdfinanzieren lässt.

   Lufthansa deckt mit der gesamten Bestellung den Bedarf an Kurz- und Mittelstreckenmaschinen in der gesamten Gruppe ab. Ob die Airline weiteren Bedarf an Langstreckenflugzeugen hat, will Vorstandsvorsitzender Christoph Franz in der zweiten Jahreshälfte klären.

   Wie wichtig die Bestellung neuer Flugzeuge ist, zeigt der Blick auf die Treibstoffkosten. Lufthansa hat 2012 rund 7,4 Milliarden Euro für Kerosin ausgegeben und damit 1,1 Milliarden mehr als im Vorjahr. Für 2013 rechnet die Airline nur mit einem leichten Rückgang auf 7,2 Milliarden Euro. Neue Flugzeuge fliegen sparsamer und reduzieren zudem den Schadstoffausstoß.

  Von Kirsten Bienk Kontakt zur Autorin: kirsten.bienk@dowjones.com   DJG/kib/kla Dow Jones Newswires

Bildquellen: Dr_Flash / Shutterstock.com, Robert Sarosiek / Shutterstock.com

Nachrichten zu Lufthansa AG

  • Relevant
    2
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Lufthansa AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.05.2017Lufthansa ReduceCommerzbank AG
22.05.2017Lufthansa HoldKepler Cheuvreux
12.05.2017Lufthansa HoldKepler Cheuvreux
08.05.2017Lufthansa UnderweightMorgan Stanley
08.05.2017Lufthansa buyUBS AG
08.05.2017Lufthansa buyUBS AG
28.04.2017Lufthansa buyCitigroup Corp.
20.04.2017Lufthansa OutperformBNP PARIBAS
11.04.2017Lufthansa OutperformBNP PARIBAS
17.03.2017Deutsche Lufthansa buySociété Générale Group S.A. (SG)
22.05.2017Lufthansa HoldKepler Cheuvreux
12.05.2017Lufthansa HoldKepler Cheuvreux
02.05.2017Lufthansa HoldHSBC
28.04.2017Lufthansa HoldHSBC
27.04.2017Lufthansa HaltenIndependent Research GmbH
23.05.2017Lufthansa ReduceCommerzbank AG
08.05.2017Lufthansa UnderweightMorgan Stanley
28.04.2017Lufthansa ReduceCommerzbank AG
28.04.2017Lufthansa Strong SellS&P Capital IQ
27.04.2017Lufthansa VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Lufthansa AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Jungheinrich - Professioneller Hochstapler!

Intralogistik-Lösungen sind gefragt wie nie. Denn mit moderner Logistik-Infrastruktur lassen sich nicht nur erhebliche Kostensenkungen und Effizienzsteigerungen realisieren, sondern sie bildet die perfekte Ergänzung für "Industrie 4.0". Warum Jungheinrich eine der interessantesten Storys in diesem Segment bietet lesen Sie im aktuellen Anlagermagazin des Börse Stuttgart Anlegerclubs.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht leichter ins Wochenende -- US-Börsen schließen kaum verändert -- Trump kritisiert scharf deutschen Handelsbilanzüberschuss -- AIXTRON, GM, Manz, OPEC im Fokus

Chinesen genehmigen E-Auto-Projekt von VW. US-Wirtschaft startet besser ins Jahr als bisher gedacht. Bosch gerät wegen Daimler-Ermittlungen ins Visier der Justiz. Anleger greifen bei XING auf Rekordniveau weiter zu. Teslas Model 3 beschleunigt langsamer als BMW 300i.

Top-Rankings

KW 21: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
Berufe die auch eine Rezession überstehen
Welche bieten am meisten Sicherheit?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett aktuell im Depot
Die Top-Positionen von Warren Buffett (März 2017)
Bestbezahlte Praktikantenstellen
Welches Unternehmen bietet am meisten?
Metropolen der Superreichen
In diesen Städten leben die meisten Milliardäre
Das verdienen die Chefs der Notenbanken
Wie hoch sind ihre Gehälter?
Aktion Frühjahrsputz: Die unsinnigsten Subventionen der Bundesregierung
So werden Steuergelder verschwendet
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Bitcoin bleibt auf Rekordkurs und stieg erstmals über 2.000 US-Dollar. Haben Sie auch schon mal Geschäfte mit der Digitalwährung gemacht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Amazon.com Inc.906866
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
BMW AG519000
AIXTRON SEA0WMPJ
Allianz840400
EVOTEC AG566480
AURELIUSA0JK2A
Infineon AG623100