20.12.2012 15:08
Bewerten
(21)

US-Wachstum für drittes Quartal kräftig nach oben revidiert

Über 3 Prozent Wachstum: US-Wachstum für drittes Quartal kräftig nach oben revidiert | Nachricht | finanzen.net
Über 3 Prozent Wachstum
Das Wirtschaftswachstum in den USA hat sich im dritten Quartal vor allem dank eines robusten Konsums sowie kräftiger Investitionen und Exporte überraschend deutlich verstärkt.
Die Leistung der US-Wirtschaft ist im dritten Quartal in dritter Veröffentlichung um annualisiert 3,1 Prozent gegenüber dem Vorquartal gestiegen, nachdem bei der zweiten Veröffentlichung ein Plus von 2,7 Prozent genannt worden war. Ökonomen hatten nur mit einer kleinen Aufwärtsrevision auf 2,8 Prozent gerechnet.

Die jüngste Revision habe "das allgemeine Bild der Wirtschaft im dritten Quartal nicht großartig verändert", erklärte das US-Handelsministerium. Der Konsum sei nun etwas stärker und der Import schwächer als bislang berichtet.

Im zweiten Quartal war für das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ein Zuwachs von 1,3 Prozent verzeichnet worden, nachdem das BIP im ersten Vierteljahr um 2,0 Prozent gestiegen war.

Wie das Handelsministerium weiter mitteilte, stieg der als alternatives Inflationsmaß verwendete Deflator für die persönlichen Konsumausgaben (PCE) annualisiert um 1,6 Prozent gegenüber dem Vorquartal. Bei der zweiten Veröffentlichung war ebenfalls eine Zunahme von 1,6 Prozent ausgewiesen worden.

Im zweiten Quartal hatte sich der PCE-Deflator um 0,7 Prozent erhöht. Vor allem die US-Notenbank favorisiert den PCE-Deflator bei ihren geldpolitischen Analysen. Die Fed peilt ein Inflationsziel von 2 Prozent an.

Der BIP-Deflator, ein weiteres Inflationsmaß, stieg im dritten Quartal um 2,7 Prozent, nachdem im zweiten Jahresviertel eine Steigerung um 1,6 Prozent verzeichnet worden war. Volkswirte hatten im Konsens eine Rate von 2,7 Prozent erwartet. Der BIP-Deflator misst die Preisentwicklung anhand aller produzierten Waren und Dienstleistungen. Die Verbraucherpreise werden dagegen mittels eines repräsentativen Warenkorbs erhoben.

Ob sich die positive Wachstumsdynamik der US-Wirtschaft im vierten Quartal fortgesetzt hat, steht allerdings noch in Frage. Die Sorgen über das Fiskalkliff zu Jahresende und der Hurrikan Sandy könnten der größten Volkswirtschaft der Welt in den letzten drei Monaten des Jahres heftig zugesetzt haben.

Von Eric Morath und Jeffrey Sparshott

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

   DJG/apo/hab

   (END) Dow Jones Newswires

   December 20, 2012 08:53 ET (13:53 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 08 53 AM EST 12-20-12

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX stabil -- Asiens Börsen uneinig -- TAG Immobilien begibt Wandelanleihe -- Bayer-Aktie: Jefferies sieht kurzfristig Luft nach oben -- RWE, E.ON, Uniper, innogy, Air Berlin, Salesforce im Fokus

zooplus-Aktie erholt sich nach Hochstufung durch Oddo. Steinhoff bringt Afrika-Tochter Star bis Ende September an die Börse. Drillisch und Aurubis werden in den Stoxx Europe 600 aufgenommen. K+S steigen nach Spekulationen über Interesse von Elliott.

Top-Rankings

KW 33: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 33: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Enormer Stressfaktor
In diesen Ländern haben Arbeitnehmer den größten Stress
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
Das sind 2017 bislang die größten Verlierer in Buffetts Depot
Welche Aktie enttäuschte bisher am meisten?
Die Meister-Liste der 1. Fußball Bundesliga
Welcher Verein hat die meisten Meistertitel?
Bitcoin & Co.: Die wichtigsten Kryptowährungen
Welche Digitalwährung macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Donald Trump steht zunehmend in der Kritik. Was glauben Sie, wie lange wird er US-Präsident sein?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
BASFBASF11
EVOTEC AG566480
Amazon906866
Allianz840400
AlibabaA117ME
Nordex AGA0D655
K+S AGKSAG88