12.12.2012 10:28
Bewerten
 (0)

Puma-Chef tritt unerwartet zurück

Überraschender Abgang
Überraschender Abgang beim Sportartikelhersteller Puma: Der Vorstandschef Franz Koch legt Ende März 2013 sein Amt nieder.
Puma-Chef Franz Koch verlässt überraschend den fränkischen Sportartikelhersteller nach nur eineinhalb Jahren an der Unternehmensspitze. "Der Verwaltungsrat der Puma SE hat am heutigen Mittwoch beschlossen, dass Franz Koch Ende März 2013 in beiderseitigem Einvernehmen aus seinem Amt als Chief Executive Officer (CEO) der Puma SE und Mitglied der Geschäftsführung der PPR SA, Pumas Mehrheitsaktionär, ausscheiden wird", teilte das MDAX-Unternehmen in Herzogenaurach mit.

< Die Aktie reagierte kaum auf die Nachricht und lag zuletzt im Einklang mit dem Markt 0,3 Prozent im Plus. Händler werteten den Abgang von Koch aber als überraschend.

'NEUE PHASE DER UNTERNEHMENSENTWICKLUNG'

Als Begründung führte Puma an, dass mit dem Ausscheiden des vorherigen Vorstandsvorsitzenden Jochen Zeitz von dessen jetzigem Posten als Verwaltungsratschef am 1. Dezember ein Kapitel in der Firmengeschichte zu Ende gegangen sei. "Das Unternehmen tritt jetzt in eine neue Phase seiner Unternehmensentwicklung ein und verändert angesichts dieser Herausforderungen auch seine Topmanagement-Struktur."

Puma kämpft schon seit längerem mit schlechten Zahlen, im dritten Quartal brach der Überschuss um mehr als 85 Prozent auf 12,2 Millionen Euro ein. Grund waren neben der schwachen Nachfrage in Europa vor allem hohe Kosten für Sparmaßnahmen und den verschärften Konzernumbau. Der 33 Jahre alte Franz Koch hatte die Führung von Jochen Zeitz erst im Juli 2011 übernommen. Wer sein Nachfolger wird, ist noch offen. /eri/DP/kja

HERZOGENAURACH (dpa-AFX)

Bildquellen: Puma
Artikel empfehlen?
  • Relevant
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu PUMA SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.07.2014PUMA SE HoldWarburg Research
30.07.2014PUMA SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
29.07.2014PUMA SE HoldCommerzbank AG
29.07.2014PUMA SE VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
29.07.2014PUMA SE VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13.06.2014PUMA SE kaufenBankhaus Lampe KG
27.06.2013PUMA SE kaufenHSBC
04.02.2013PUMA SE kaufenExane-BNP Paribas SA
13.12.2012PUMA SE outperformExane-BNP Paribas SA
25.10.2012PUMA SE outperformExane-BNP Paribas SA
30.07.2014PUMA SE HoldWarburg Research
29.07.2014PUMA SE HoldCommerzbank AG
29.07.2014PUMA SE HoldKelper Cheuvreux
29.07.2014PUMA SE Holdequinet AG
25.07.2014PUMA SE HoldWarburg Research
30.07.2014PUMA SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
29.07.2014PUMA SE VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
29.07.2014PUMA SE VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
24.07.2014PUMA SE SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.07.2014PUMA SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für PUMA SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen