11.12.2012 16:00
Bewerten
 (0)

Siemens will 3,2 Milliarden Euro im Energiegeschäft einsparen

Umbaukosten 400 Mio. Euro
Siemens will im wichtigen Energiegeschäft mehr als die Hälfte seiner konzernweit angepeilten Einsparungen von insgesamt sechs Milliarden Euro schaffen.
Der Sektor werde in den beiden Geschäftsjahren 2013 und 2014 insgesamt 3,2 Milliarden Euro zum Sparprogramm beitragen, sagte Sektorvorstand Michael Süß am Dienstag bei einer Investorenkonferenz in Charlotte (North Carolina). Die Umbaukosten bezifferte er für den Zeitraum auf bis zu 400 Millionen Euro. Wie sich der Umbau auf die Arbeitsplätze in dem Sektor auswirkt, sagte Süß zunächst nicht.

   Siemens hatte sich im November nach einem Gewinneinbruch im vergangenen Geschäftsjahr ein unerwartet hartes Sparprogramm auferlegt. Sechs Milliarden Euro sollen bis 2014 eingespart werden, die Ergebnismarge der Sektoren soll mindestens 12 Prozent erreichen. Dazu will der Konzern vor allem beim Einkauf weniger ausgeben, in der Konstruktion mehr auf die Kosten achten und Bürokratie abbauen.

   Im Energiegeschäft, das bei Siemens von Turbinen zur Stromerzeugung über schlüsselfertige Kraftwerken und Technik zur Stromübertragung bis zu Windkraftanlagen reicht, konnte der Konzern im vergangenen Geschäftsjahr den Umsatz zwar noch um zwölf Prozent auf 27,5 Milliarden Euro steigern. Der Auftragseingang brach aber um 14 Prozent auf 26,9 Milliarden Euro ein. Wegen teurer Anschlussprobleme bei Windparks in der Nordsee und eines enttäuschenden Abschneidens des mittlerweile zum Verkauf gestellten Solarkraftgeschäfts ging das Sektorergebnis um fast die Hälfte auf 2,2 Milliarden Euro zurück./stb/stw/she

CHARLOTTE (dpa-AFX)

Bildquellen: A.Penkov / Shutterstock, Siemens AG

Aktuelle Zertifikate von

(Anzeige)

Nachrichten zu Siemens AG

  • Relevant3
  • Alle7
  • vom Unternehmen3
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15:46 UhrSiemens buyKepler Cheuvreux
15:46 UhrSiemens NeutralBNP PARIBAS
15:41 UhrSiemens HoldDeutsche Bank AG
15:31 UhrSiemens buyCitigroup Corp.
15:21 UhrSiemens buySociété Générale Group S.A. (SG)
15:46 UhrSiemens buyKepler Cheuvreux
15:31 UhrSiemens buyCitigroup Corp.
15:21 UhrSiemens buySociété Générale Group S.A. (SG)
29.06.2016Siemens buyGoldman Sachs Group Inc.
27.06.2016Siemens buyMerrill Lynch & Co., Inc.
15:46 UhrSiemens NeutralBNP PARIBAS
15:41 UhrSiemens HoldDeutsche Bank AG
15:11 UhrSiemens HoldCommerzbank AG
15:11 UhrSiemens HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15:06 UhrSiemens HoldBaader Wertpapierhandelsbank
20.01.2016Siemens UnderweightBarclays Capital
09.12.2015Siemens UnderweightBarclays Capital
13.11.2015Siemens UnderweightMorgan Stanley
13.11.2015Siemens UnderweightBarclays Capital
11.11.2015Siemens UnderweightMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- IWF korrigiert erneut Wachstumsprognose für Deutschland -- Monsanto verlangt wohl deutlich mehr von Bayer -- LEONI, Deutsche Bank im Fokus

Britischer Notenbankchef signalisiert geldpolitische Lockerung. Auch in Spanien Razzia bei Google. Der Brexit wird die Briten wohl Milliarden kosten. JPMorgan: Schottland ist bis 2019 unabhängig und hat eine eigene Währung. ProSiebenSat.1 bekräftigt Wachstumsziele trotz Brexit-Risiken.
Welcher Spieler ist am meisten wert?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
So hoch sind die Bundesländer verschuldet

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?