12.02.2013 11:43
Bewerten
 (0)

Umfrage: Banken sehen Kerngeschäft durch Internet-Rivalen bedroht

    FRANKFURT/HAMBURG (dpa-AFX) - Klassische Banken sehen ihr Kerngeschäft einer Umfrage zufolge durch branchenfremde Angebote zur Zahlungsabwicklung und Kreditvergabe bedroht. Nach dem am Dienstag vorgestellten "Branchenkompass 2012 Kreditinstitute" der Unternehmensberatung Steria Mummert Consulting und des FAZ-Instituts fürchten 57 Prozent der Entscheider in deutschen und österreichischen Kreditinstituten insbesondere Bezahlsysteme im Internet. Ein Jahr zuvor hatten dies erst 51 Prozent der Befragten so gesehen. Neben Internetanwendungen wie "ClickandBuy" oder "PayPal" würden zunehmend auch externe mobilfunkbasierte Bezahlsysteme als Gefahr gesehen. Dies gaben 48 Prozent der Befragten an - nach 35 Prozent im Vorjahr.

 

    Branchenfremde Firmen hätten technologische Innovationen mit kundenfreundlichen Finanzdienstleistungen verbunden, sagte André Schmidt, Experte für Bezahlsysteme bei Steria Mummert Consulting. Beispiele dafür seien Apps mit integrierter Bezahlfunktion wie "myTaxi" oder Anbieter wie "iZettle", "Square" oder "SumUp".

 

    Um nicht weiter an Boden zu verlieren müssten die Banken schnell eigene Modelle für mobile Bezahlsysteme aufstellen, sagte Schmidt. Dabei dürfe eine Zusammenarbeit mit Telekommunikationsunternehmen nicht grundsätzlich ausgeschlossen werden. Für die Studie wurden im August und September vergangenen Jahres 120 Entscheider aus 120 Sparkassen, Genossenschaftsbanken und Kreditbanken in Deutschland und Österreich befragt./hqs/DP/sf

 

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Börsen deutlich höher -- Deutsche-Bank-Aktie erholt sich deutlich -- Chinesen wollen offenbar OSRAM übernehmen -- Commerzbank, QUALCOMM im Fokus

Strafe für Deutsche Bank in USA wird wohl auf 5,4 Milliarden Dollar reduziert. Commerzbank verkauft ihr Hochhaus an Südkoreaner. Air Berlin: Alle Flüge werden regulär durchgeführt. Daimler will weiter Renault-Motoren einsetzen. Bahn erhöht Preise im Fernverkehr um 1,3 Prozent.
Wie haben sich die Rohstoffpreise im dritten Quartal 2016 entwickelt?
Jetzt durchklicken
Wer war Top, wer war Flop?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?