02.01.2013 12:36
Bewerten
 (0)

Umfrage: Bundesbürger wieder optimistischer

    HAMBURG (dpa-AFX) - Die Deutschen blicken einer Umfrage zufolge zuversichtlicher in die Zukunft als noch vor drei Monaten. Fast zwei Drittel machen sich zwar weiterhin vor allem Sorgen um die Staatsfinanzen und ihre eigene Rente, doch es werden bei beiden Themen weniger.

 

    Laut der am Mittwoch veröffentlichten Forsa-Umfrage für das Magazin "Stern" befürchten 63 Prozent, dass die Finanzlast des Staates nicht mehr zu schultern ist; Ende September waren es bei der gleichen Umfrage noch 65 Prozent. Im Mai 2010 - zu Beginn der Eurokrise - hatten sogar 76 Prozent Angst vor ausufernden Staatsschulden geäußert.

 

    Der Anteil derjenigen, die Furcht vor Altersarmut haben, sank in den vergangenen drei Monaten von 63 auf jetzt 61 Prozent.

 

    Die drittgrößte Angst betrifft steigende Preise. Aber auch hier ging der Wert von 53 auf 52 Prozent leicht zurück.

 

    Für das "Sorgenbarometer" des "Stern" hatte das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Dezember insgesamt 1.001 repräsentativ ausgewählte Bundesbürger befragt./ax/DP/jha

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt mit neuem Allzeithoch -- US-Börsen leicht schwächer -- Apple & Co. von China boykottiert -- BASF mit Gewinnsprung -- Salzgitter, Airbus im Fokus

VW erhöht die Dividende. Tsipras besteht auf Schuldenschnitt. Porsche SE verdient deutlich mehr. Infineon begibt Anleihen. Putin kürzt Kremlbeamten Gehälter um zehn Prozent. Fiat Chrysler ruft hunderttausende Geländewagen zurück. RWE will Dea-Verkauf am Montag abschließen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Die wundersame Welt von Google

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?