26.05.2013 17:11

Senden

Umfrage: Mehrheit der Deutschen hält Rente nicht für sicher


    BERLIN (dpa-AFX) - Die Mehrheit der Deutschen hat nach einer Umfrage kein Vertrauen in die gesetzliche Rente. In einer Emnid-Umfrage für das Nachrichtenmagazin "Focus" sagten 51 Prozent der Befragten, sie hielten die Rente für nicht sicher. Unter den 40- bis 49-Jährigen sind demnach sogar 73 Prozent dieser Ansicht. Nur 17 Prozent dieser Altersgruppe glaubten an die gesetzliche Rente. Dem Bericht zufolge befragte das Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid am 22. und 23. Mai 1007 repräsentativ ausgewählte Personen./bi/DP/stb

Kommentare zu diesem Artikel

enpassant schrieb:
26.05.2013 20:03:23

die Renten nicht mehr sicher? Sicherlich! Spätestens wenn das letzte Geberland im Euro-Alimentierungsprozess zahlungsunfähig ist, wird durch eine dann unvermeidliche Euro-Währungsreform das Gesamtvermögen aller Eurobürger eingedampft, d.h. Rente vielleicht auf H4-Niveau, H4 entfällt ganz.

Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen