30.01.2013 20:40
Bewerten
 (0)

Unibail-Rodamco steigert Gewinn stärker als erwartet - Führungswechsel

    PARIS (dpa-AFX) - Der auf Shopping-Center spezialisierte französische Immobilienkonzern Unibail-Rodamco hat 2012 besser abgeschnitten als erhofft. Zudem will das im Eurostoxx 50 (EuroSTOXX 50) notierte Unternehmen die Dividende um fünf Prozent auf 8,40 Euro je Aktie erhöhen. Damit schütten die Franzosen, die seit Mitte 2012 nach einer Übernahme auch verstärkt in Deutschland auftreten, fast ihren gesamten Jahresgewinn an die Aktionäre aus. Der um Immobilienverkäufe und Bewertungsschwankungen bereinigte Gewinn sei um rund sieben Prozent auf 886 Millionen Euro oder 9,60 Euro je Aktie gestiegen, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Paris mit.

 

    Die um Zu- und Abgänge bereinigten Mieteinnahmen legten im vergangenen Jahr um 4,8 Prozent auf 1,32 Milliarden Euro zu. Im Kerngeschäft mit Einkaufszentren - davon betrieb der französische Konzern europaweit 82 Stück legten die Erlöse dabei um 4,8 Prozent zu. Bei den Büromieten verbuchte Unibail-Rodamco sogar einen Anstieg um 6,9 Prozent. Unternehmenschef Guillaume Poitrinal, der seit 1995 bei Unibail ist und 2007 die Fusion mit Rodamco vorantrieb, kündigte seinen Rückzug an. Er will die Leitung des Unternehmens Ende April an seinen Vorstandskollegen Christophe Gulliver übergeben.

 

    Der Konzern hat derzeit vor allem im Heimatmarkt viele Einkaufszentren, ist aber zum Beispiel auch stark in der polnischen Hauptstadt Warschau, in Schweden und in Spanien vertreten. In Deutschland betreibt das Unternehmen derzeit nur das "Ring-Center" in Berlin. Die Franzosen wollen aber stärker von dem starken Wachstum in der größten Volkswirtschaft Europas profitieren und hatten daher im Juni die Merheit am Immobilienentwickler mfi AG gekauft. Zudem hat sich das Unternehmen zu 50 Prozent am Einkaufszentrum Ruhr-Park beteiligt./zb/he

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Unibail-Rodamco S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Unibail-Rodamco S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16:41 UhrUnibail-Rodamco HoldS&P Capital IQ
29.01.2015Unibail-Rodamco UnderweightMorgan Stanley
21.01.2015Unibail-Rodamco NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.01.2015Unibail-Rodamco overweightJP Morgan Chase & Co.
01.12.2014Unibail-Rodamco buyUBS AG
14.01.2015Unibail-Rodamco overweightJP Morgan Chase & Co.
01.12.2014Unibail-Rodamco buyUBS AG
13.10.2014Unibail-Rodamco buyGoldman Sachs Group Inc.
26.09.2014Unibail-Rodamco buySociété Générale Group S.A. (SG)
08.09.2014Unibail-Rodamco overweightJP Morgan Chase & Co.
16:41 UhrUnibail-Rodamco HoldS&P Capital IQ
21.01.2015Unibail-Rodamco NeutralGoldman Sachs Group Inc.
24.07.2014Unibail-Rodamco HoldKelper Cheuvreux
08.07.2014Unibail-Rodamco NeutralBNP PARIBAS
02.07.2014Unibail-Rodamco HoldJefferies & Company Inc.
29.01.2015Unibail-Rodamco UnderweightMorgan Stanley
28.11.2014Unibail-Rodamco UnderweightMorgan Stanley
07.11.2014Unibail-Rodamco Strong SellS&P Capital IQ
24.07.2014Unibail-Rodamco UnderweightMorgan Stanley
24.07.2014Unibail-Rodamco VerkaufenIndependent Research GmbH
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Unibail-Rodamco S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Unibail-Rodamco S.A. Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX mit schwachem Handelsschluss -- Wall Street uneinheitlich -- Apple-Aktie auf Allzeithoch -- Russland: Notenbank senkt Leitzinsen -- MasterCard, Microsoft, Amazon im Fokus

AT&T blättert in US-Frequenzauktion 18,2 Milliarden Dollar hin. US-Telekom-Tochter lässt für Mobilfunklizenzen fast 2 Milliarden Dollar springen. Daimler-Tochter zahlt Millionen wegen Diskriminierung von Mitarbeitern. Schlichtung für Kabinenpersonal der Lufthansa kommt nicht voran. Bundesregierung wohl bereit für neues Griechenland-Hilfspaket. Conti schließt milliardenschwere Veyance-Übernahme ab. Niedriger Ölpreis lässt Chevron-Gewinn einbrechen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind die 5 Finalisten

Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?