02.05.2012 17:15
Bewerten
(0)

Union will geheime Pharmapreise - Opposition empört

    BERLIN (dpa-AFX) - Kurz vor Abschluss der ersten Verhandlungen über Medikamentenpreise empört ein Unions-Vorstoß für Geheimhaltung der Verhandlungsergebnisse die Opposition. Gemäß der schwarz-gelben Pharmareform AMNOG verhandeln Pharmakonzerne und der Verband der Krankenkassen in mittlerweile acht Fällen darüber, wieviel die Kassen für neue Medikamente bezahlen. Die CDU/CSU-Gesundheitspolitiker im Bundestag wollen erreichen, dass die ausgehandelten Erstattungspreise geheim bleiben. Dies hatte auch die Pharmabranche verlangt. SPD und Grüne warfen der Union am Mittwoch in Berlin deshalb Pharmalobbyismus vor.

 

    Ende Januar hatten der Pharmakonzern AstraZeneca und die Kassen die ersten Verhandlungen gemäß der neuen Vorgaben gestartet. Es geht um viele Millionen Euro allein für dieses eine Medikament. Der letzte reguläre Verhandlungstermin ist für den 9. Mai angesetzt. Insgesamt stehen bereits für 21 Mittel Verhandlungstermine fest. Die Unionsfraktion fordert seit längerem in einem Positionspapier, von einer Veröffentlichung der Preise abzusehen.

 

    Grünen-Chefin Claudia Roth kritisierte: "Das ist schwarz-gelbe Klientelpolitik zu Lasten von Verbrauchern par excellence." SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles sagte: "Transparenz über Preisverhandlungen und Nachlässe müssen gerade in einem öffentlichen Gesundheitssystem gewährleistet sein." Der Sprecher des Kassenverbands, Florian Lanz, sagte: "Wir sind dafür, die geplante Transparenz der ausgehandelten Erstattungsbeträge beizubehalten."

 

    Während in der Union betont wird, gerade Geheimhaltung könne es den Pharmafirmen ermöglichen, sich auf höhere Rabatte einzulassen, monieren Kritiker, mangelnde Transparenz führe zu höheren Preisen. Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) will sich noch nicht festlegen. Die Prüfung des Unions-Vorstoßes läuft nach Angaben seines Sprechers./bw/DP/stw

 

Nachrichten zu Sanofi S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Société Générale-Studie
AXA, Publicis und Co.: Fünf europäische Top-Aktien für jedes Depot
Die Société Générale erwartet im laufenden Jahr ordentlich Rückenwind für europäische Aktien. Bei welchen Papieren die Aktien-Experten der französischen Großbank die höchsten Kurszuwächse erwarten, wo Anleger zugreifen können.
23.04.17

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Sanofi S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.04.2017Sanofi overweightMorgan Stanley
20.04.2017Sanofi NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.04.2017Sanofi buyKepler Cheuvreux
11.04.2017Sanofi buyDeutsche Bank AG
11.04.2017Sanofi NeutralJP Morgan Chase & Co.
24.04.2017Sanofi overweightMorgan Stanley
12.04.2017Sanofi buyKepler Cheuvreux
11.04.2017Sanofi buyDeutsche Bank AG
29.03.2017Sanofi buyDeutsche Bank AG
29.03.2017Sanofi overweightMorgan Stanley
20.04.2017Sanofi NeutralJP Morgan Chase & Co.
11.04.2017Sanofi NeutralJP Morgan Chase & Co.
09.03.2017Sanofi HoldJefferies & Company Inc.
28.02.2017Sanofi NeutralGoldman Sachs Group Inc.
17.02.2017Sanofi HoldJefferies & Company Inc.
07.04.2017Sanofi ReduceHSBC
05.04.2017Sanofi UnderweightJP Morgan Chase & Co.
30.03.2017Sanofi UnderweightJP Morgan Chase & Co.
08.03.2017Sanofi UnderweightBarclays Capital
09.02.2017Sanofi UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Sanofi S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

SAP - Digitalisierung ist eine Goldgrube!

Das Softwarehaus aus Walldorf dominiert den globalen Markt für Unternehmenssoftware. Selbst das innovative Silicon Valley kann den Deutschen nicht das Wasser reichen. Das hat mittlerweile auch die Wall Street erkannt. Der DAX-Titel befindet sich auf Rekordjagd. Immer mehr US-Investoren springen auf. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, wie die Digitalisierung die Aktie antreibt und warum SAP für Trader und Investoren interessant ist.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX startet leichter -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Deutsche Bank verdient deutlich mehr -- Bayer hebt Prognose an -- BASF startet mit Gewinnsprung ins neue Jahr -- RWE, Wirecard im Fokus

Aktionäre können STADA-Aktien ab sofort andienen. KUKA steigert Umsatz und Gewinn deutlich. Airbus legt durchwachsenen Jahresauftakt hin. KION legt dank Übernahme weiter kräftig zu. Siltronic-Aktie: Siltronic erhöht nach gutem Jahresstart Prognose. Samsung dank guter Chip-Geschäfte mit Gewinnsprung.

Top-Rankings

KW 16: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
EU-Vergleich der Arbeitskosten 2016
So viel kostet eine Stunde Arbeit in Europa
KW 16: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Metropolen der Superreichen
In diesen Städten leben die meisten Milliardäre
Utopische Summen
Die teuersten Fußballtransfers der Saison 2016/17
Verdienst der DAX-Chefs
Das verdienten die DAX-Bosse 2016
Das Vermögen dieser Milliardäre ist seit der Trump-Wahl am stärksten gewachsen
Wer profitierte am stärksten?
Das sind die exotischsten Börsenplätze der Welt
Klein aber oho?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach hundert Tagen im Amt istTrump der unbeliebteste US-Präsident der modernen Geschichte. Sind Sie mit Donald Trump zufrieden?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
AURELIUSA0JK2A
Allianz840400
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Nordex AGA0D655
AIXTRON SEA0WMPJ
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99
Barrick Gold Corp.870450
Siemens AG723610