08.10.2012 12:30
Bewerten
 (1)

Greater China Precision Components: Rekordverdächtig günstig

Unterbewertete Aktie: Greater China Precision Components: Rekordverdächtig günstig | Nachricht | finanzen.net
Unterbewertete Aktie

Die Aktie von Greater China Precision Components leidet unter dem China-Malus. Die Aktie ist rekordverdächtig günstig. Risikobewusste Anleger steigen ein.

€uro am Sonntag

von Georg Pröbstl, Euro am Sonntag

Chinesische Aktien sind out. Beispiel Kinghero. Nach dem Listing in Deutschland 2010 verdoppelte sich der Kurs des Bekleidungsherstellers in wenigen Monaten. Von dort hat sich die Notierung nun aber gedrittelt. Auch der Bambusproduzent Asian Bamboo war Anlegern vor kurzem noch deutlich mehr wert. Von Mitte 2009 bis Anfang 2011 vervierfachte sich die Notierung.

Heute bezahlen Anleger für Asien Bamboo nur noch den 7. Teil der früheren Bewertung. Vergleichsweise stabil läuft dagegen Greater China Precision Components. In den letzten drei Jahren pendelt der Kurs der Holding aus Singapur meist im Bereich von 0,50 bis 1,0 Euro und notiert derzeit ziemlich exakt in der Mitte dieser Spanne.

Dennoch: Auch beim Hersteller von Gehäusen für Mobiltelefone und Tablet-Geräte gibt es einen China-Malus. Anders ist mir die fast unglaublich günstige Bewertung der Aktie nicht zu erklären. Ein 2er-KGV ist drin. Es gibt rund acht Prozent Dividende. Der Cashbestand deckt mehr als die Hälfte des Börsenwerts ab. Der Buchwert liegt dreimal so hoch wie der Aktienkurs und die Eigenkapitalquote beträgt rund 70 Prozent. Was ist da los? – fragen sich Börsianer. Zuerst einmal: Greater China Precision Components wächst rasant.

Im vergangenen Jahr gab es die Umsatzverdopplung auf 589,6 Millionen Renminbi Yuan – rund 72 Millionen Euro. In den ersten sechs Monaten 2012 legte der Zulieferer der Handy-Industrie erneut um 96,4 Prozent zu. Das Wachstum war nicht nur der hohen Nachfrage nach Gehäusen für Mobiltelefone geschuldet, sondern auch der Produktionsaufnahme von Gehäusen für Tablet-Geräte im zweiten Halbjahr 2011. Da die Bruttomarge in den sechs Monaten von 17,4 auf 24,0 Prozent kletterte und gleichzeitig die Verwaltungskosten stagnierten, vervielfachte sich das Ergebnis von 0,01 auf 1,45 Yuan je Aktie – auf Eurobasis waren das 0,18 Euro je Aktie.

Trotz der europäischen Schuldenkrise und der Verlangsamung der Wachstumsraten in der chinesischen Wirtschaft ist das Management des Unternehmens der Ansicht, dass Gesamtjahresumsatz und –gewinn über den 2011er-Zahlen liegen werden. 2011 lag der Gewinn je Aktie bei 2,33 Yuan entsprechend 0,28 Euro je Aktie. Nach den starken Halbjahreszahlen halte ich 2012 ein Ergebnis von zumindest 0,30 Euro je Aktie für möglich – KGV 2,4.

Nun allerdings sagen manche Anleger: China – da gab es doch Bilanzbetrug und überhaupt ist das Reich der Mitte ganz weit weg, die Transparenz ist nicht so gegeben. Ich sage allerdings: Angesichts der exzellenten Kennzahlen müsste hier schon ein schräger Vogel vom Schlage eines Bernard Madoff am Werk sein. Aktien sind nun mal Risikokapital. Wer das weiss, der steigt ein. China-Malus hin oder her.

Fazit: Wohl keine Aktie hat günstigere Bewertungszahlen.

ISIN: SG9999005052
Gewinn je Aktie 2012e: 0,30 €
Gewinn je Aktie 2013e: 0,32 €
KGV 2013e: 2,4
Div./Rend. 2012e: 0,06 €/7,8 %
EK*-Quote: 70,2 %
EK* je Aktie/KBV: 2,46 €/0,3
Kurs/Ziel/Stopp: 0,77/1,5/0,53 €

* Eigenkapital

Nachrichten zu Greater China Precision Components Ltd.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Analysen zu Greater China Precision Components Ltd.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.05.2010GCPC klares NachzüglerpotenzialDoersam-Brief
05.05.2010Greater China Precision Components "buy"VEM Aktienbank AG
21.01.2010Greater China Precision Components kaufenDer Aktionär
07.09.2009Greater China Precision Components buyVEM Aktienbank AG
15.04.2009Greater China Precision Components buyVEM Aktienbank AG
24.05.2010GCPC klares NachzüglerpotenzialDoersam-Brief
05.05.2010Greater China Precision Components "buy"VEM Aktienbank AG
21.01.2010Greater China Precision Components kaufenDer Aktionär
07.09.2009Greater China Precision Components buyVEM Aktienbank AG
15.04.2009Greater China Precision Components buyVEM Aktienbank AG
16.11.2007GCPC keine konkrete KaufempfehlungHanseatischer Börsendienst
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Greater China Precision Components Ltd. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Meistgelesene Greater China Precision Components News

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Greater China Precision Components Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX schließt leicht im Plus -- Dow Jones beendet Handel mit kleinem Plus -- VW enttäuscht trotz Milliardengewinn -- Tesla, Intesa, Generali, Deutsche Börse, LSE im Fokus

Daimler-Aufsichtsrat beruft Daum als Vorstand für das Lkw-Geschäft. Britische Lords wollen voraussichtlich Änderungen an Brexit-Gesetz erzwingen. Warren Buffett steigert Quartalsgewinn kräftig. Evonik: Engel gibt Chefposten an Kullmann ab. Einfach-Handy Nokia 3310 kommt zurück. Pfeiffer Vacuum lehnt Übernahmeangebot von Busch endgültig ab. BMW prüft offenbar wegen Brexit Bau des Elektro-Mini in Deutschland.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Das sind die Preisträger 2017.
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Top-Positionen von Warren Buffett
Jetzt durchklicken
Jetzt durchklicken
Welche Airline schneidet am besten ab?
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Würden Sie sich auf ein computergesteuertes Auto verlassen?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Nordex AGA0D655
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
BMW AG519000
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
Allianz840400
BayerBAY001
adidas AGA1EWWW
Deutsche Telekom AG555750
AMD Inc. (Advanced Micro Devices)863186