08.10.2012 12:30
Bewerten
(1)

Greater China Precision Components: Rekordverdächtig günstig

Unterbewertete Aktie: Greater China Precision Components: Rekordverdächtig günstig | Nachricht | finanzen.net
Unterbewertete Aktie
Die Aktie von Greater China Precision Components leidet unter dem China-Malus. Die Aktie ist rekordverdächtig günstig. Risikobewusste Anleger steigen ein.
€uro am Sonntag
von Georg Pröbstl, Euro am Sonntag

Chinesische Aktien sind out. Beispiel Kinghero. Nach dem Listing in Deutschland 2010 verdoppelte sich der Kurs des Bekleidungsherstellers in wenigen Monaten. Von dort hat sich die Notierung nun aber gedrittelt. Auch der Bambusproduzent Asian Bamboo war Anlegern vor kurzem noch deutlich mehr wert. Von Mitte 2009 bis Anfang 2011 vervierfachte sich die Notierung.

Heute bezahlen Anleger für Asien Bamboo nur noch den 7. Teil der früheren Bewertung. Vergleichsweise stabil läuft dagegen Greater China Precision Components. In den letzten drei Jahren pendelt der Kurs der Holding aus Singapur meist im Bereich von 0,50 bis 1,0 Euro und notiert derzeit ziemlich exakt in der Mitte dieser Spanne.

Dennoch: Auch beim Hersteller von Gehäusen für Mobiltelefone und Tablet-Geräte gibt es einen China-Malus. Anders ist mir die fast unglaublich günstige Bewertung der Aktie nicht zu erklären. Ein 2er-KGV ist drin. Es gibt rund acht Prozent Dividende. Der Cashbestand deckt mehr als die Hälfte des Börsenwerts ab. Der Buchwert liegt dreimal so hoch wie der Aktienkurs und die Eigenkapitalquote beträgt rund 70 Prozent. Was ist da los? – fragen sich Börsianer. Zuerst einmal: Greater China Precision Components wächst rasant.

Im vergangenen Jahr gab es die Umsatzverdopplung auf 589,6 Millionen Renminbi Yuan – rund 72 Millionen Euro. In den ersten sechs Monaten 2012 legte der Zulieferer der Handy-Industrie erneut um 96,4 Prozent zu. Das Wachstum war nicht nur der hohen Nachfrage nach Gehäusen für Mobiltelefone geschuldet, sondern auch der Produktionsaufnahme von Gehäusen für Tablet-Geräte im zweiten Halbjahr 2011. Da die Bruttomarge in den sechs Monaten von 17,4 auf 24,0 Prozent kletterte und gleichzeitig die Verwaltungskosten stagnierten, vervielfachte sich das Ergebnis von 0,01 auf 1,45 Yuan je Aktie – auf Eurobasis waren das 0,18 Euro je Aktie.

Trotz der europäischen Schuldenkrise und der Verlangsamung der Wachstumsraten in der chinesischen Wirtschaft ist das Management des Unternehmens der Ansicht, dass Gesamtjahresumsatz und –gewinn über den 2011er-Zahlen liegen werden. 2011 lag der Gewinn je Aktie bei 2,33 Yuan entsprechend 0,28 Euro je Aktie. Nach den starken Halbjahreszahlen halte ich 2012 ein Ergebnis von zumindest 0,30 Euro je Aktie für möglich – KGV 2,4.

Nun allerdings sagen manche Anleger: China – da gab es doch Bilanzbetrug und überhaupt ist das Reich der Mitte ganz weit weg, die Transparenz ist nicht so gegeben. Ich sage allerdings: Angesichts der exzellenten Kennzahlen müsste hier schon ein schräger Vogel vom Schlage eines Bernard Madoff am Werk sein. Aktien sind nun mal Risikokapital. Wer das weiss, der steigt ein. China-Malus hin oder her.

Fazit: Wohl keine Aktie hat günstigere Bewertungszahlen.

ISIN: SG9999005052
Gewinn je Aktie 2012e: 0,30 €
Gewinn je Aktie 2013e: 0,32 €
KGV 2013e: 2,4
Div./Rend. 2012e: 0,06 €/7,8 %
EK*-Quote: 70,2 %
EK* je Aktie/KBV: 2,46 €/0,3
Kurs/Ziel/Stopp: 0,77/1,5/0,53 €

* Eigenkapital

Nachrichten zu Greater China Precision Components Ltd.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Analysen zu Greater China Precision Components Ltd.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.05.2010GCPC klares NachzüglerpotenzialDoersam-Brief
05.05.2010Greater China Precision Components "buy"VEM Aktienbank AG
21.01.2010Greater China Precision Components kaufenDer Aktionär
07.09.2009Greater China Precision Components buyVEM Aktienbank AG
15.04.2009Greater China Precision Components buyVEM Aktienbank AG
24.05.2010GCPC klares NachzüglerpotenzialDoersam-Brief
05.05.2010Greater China Precision Components "buy"VEM Aktienbank AG
21.01.2010Greater China Precision Components kaufenDer Aktionär
07.09.2009Greater China Precision Components buyVEM Aktienbank AG
15.04.2009Greater China Precision Components buyVEM Aktienbank AG
16.11.2007GCPC keine konkrete KaufempfehlungHanseatischer Börsendienst
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Greater China Precision Components Ltd. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Meistgelesene Greater China Precision Components News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Greater China Precision Components News
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

SAP - Digitalisierung ist eine Goldgrube!

Das Softwarehaus aus Walldorf dominiert den globalen Markt für Unternehmenssoftware. Selbst das innovative Silicon Valley kann den Deutschen nicht das Wasser reichen. Das hat mittlerweile auch die Wall Street erkannt. Der DAX-Titel befindet sich auf Rekordjagd. Immer mehr US-Investoren springen auf. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, wie die Digitalisierung die Aktie antreibt und warum SAP für Trader und Investoren interessant ist.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Greater China Precision Components Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX geht mit kleinem Plus ins lange Wochenende -- S&P bestätigt Deutschlands Top-Bonität -- Gotham City plant weitere Berichte zu AURELIUS -- Air Berlin, Deutsche Bank, Alphabet, Amazon im Fokus

VW muss laut CEO Müller wegen Herausforderungen auch profitabel sein. Chevron schreibt wieder schwarze Zahlen. SolarWorld verringert Verluste. US-Wirtschaft startet schwächer als erwartet ins Jahr. Apple arbeitet offenbar an digitalem Geld-Transfer und Prepaid-Kreditkarte.

Top-Rankings

KW 17: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 17: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 16: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Metropolen der Superreichen
In diesen Städten leben die meisten Milliardäre
Utopische Summen
Die teuersten Fußballtransfers der Saison 2016/17
Verdienst der DAX-Chefs
Das verdienten die DAX-Bosse 2016
Das Vermögen dieser Milliardäre ist seit der Trump-Wahl am stärksten gewachsen
Wer profitierte am stärksten?
Das sind die exotischsten Börsenplätze der Welt
Klein aber oho?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach hundert Tagen im Amt istTrump der unbeliebteste US-Präsident der modernen Geschichte. Sind Sie mit Donald Trump zufrieden?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11
BMW AG519000
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Scout24 AGA12DM8
BayerBAY001
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
Airbus SE (ex EADS)938914
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
Facebook Inc.A1JWVX