05.12.2012 12:30
Bewerten
(0)

Ludwig Beck: Topimmobilie für wenig Geld

Unterbewertete Aktie: Ludwig Beck: Topimmobilie für wenig Geld | Nachricht | finanzen.net
Unterbewertete Aktie
Beim Münchner Kaufhaus Ludwig Beck brummt das Geschäft. Ludwig Beck ist aber nicht nur operativ ­interessant. Anleger können hier unter Wert in eine Topimmobilie investieren.
von Georg Pröbstl, Euro am Sonntag

Der deutsche Konsument ist nicht kleinzukriegen. Allen Katastrophenszenarien in der Eurozone zum Trotz sind die Verbraucher weiterhin in Kauflaune. Der Konsumklimaindex vom Marktforschungsinstitut Gfk notiert im Bereich des Fünfjahreshochs, und der Handelsverband Deutschland rechnet für die Weihnachtszeit mit einem Rekordumsatz im Einzelhandel.

Bei Ludwig Beck läuft es ebenfalls rund. Das Kaufhaus im Zentrum Münchens am Marienplatz steigerte seinen Umsatz in neun Monaten um 1,2 Prozent auf 70,4 Millionen Euro. Ludwig Beck profitiert von der von Firmenchef Dieter Münch vor fünf Jahren eingeleiteten Trading-up-Strategie, bei der höherpreisige Segmente im Fokus stehen. Zwar stag­niert der Umsatz des Kaufhauses seither bei 103 Millionen Euro. Doch der Gewinn verdreifachte sich auf 2,37 Euro je Aktie. Das ist bemerkenswert. Denn da unrentable Filialen geschlossen wurden, schrumpfte die Verkaufsfläche um ein Viertel, der Umsatz stieg flächenbereinigt aber um 30 Prozent.

Ludwig Beck ist zwar eine starke Marke und damit möglicherweise ein Liebhaberwert, für uns ist die Aktie aber auch aus einem anderen Grund interessant: wegen der Immobilie am Münchner Marienplatz. Das Stammhaus mit fünf Stockwerken hat 11.000 Quadratmeter Verkaufsfläche und gehört zu 67 Prozent dem Unternehmen. Der Rest wird früher oder später infolge einer Nachlassregelung ebenfalls an Ludwig Beck fallen. In Münchens Top­lagen ist ein enormer Immobilienboom zu verzeichnen. Der Marienplatz ist einmalig teuer. Neubauwohnungen kosten 25.000 Euro, Bauland etwa 50.000 Euro pro Quadratmeter.

Schon vor über fünf Jahren wies ein städtisches Gutachten allein für das Grundstück des Kaufhauses einen Wert von 80 Millionen Euro aus. 11.000 Quadratmeter Verkaufsfläche, Keller und Dachgeschoss kosten noch mehr. Das ganze Objekt könnte nach dem Boom der vergangenen Jahre locker 150 Millionen Euro wert sein — 50 Prozent mehr, als die Ludwig Beck AG an der Börse notiert ist. Nach dem starken Preisanstieg werfen viele Immobilien weniger als fünf Prozent Rendite im Jahr ab. Ludwig Beck kommt auf ein Kurs-­Gewinn-Verhältnis von zehn — entsprechend zehn Prozent Rendite und damit etwa das Doppelte der Vergleichsmiete.

Die Immobilie begeistert wohl auch den Großaktionär Hans Rudolf Wöhrl und seine Intro GmbH. Mit Ludwig Beck kommt man nämlich nicht nur auf zehn Prozent Rendite, sondern ist an weiteren Preissteigerungen der Immobilie beteiligt. An Immobilien interessierte Anleger setzen ebenfalls auf die Aktie. Denn wo kann man sonst schon mit wenig Geld bei einmaligen Immobilienobjekten einsteigen — und das sogar unter Wert?

Fazit: Die Immobilie dürfte weit mehr wert sein als das Unternehmen an der Börse.

ISIN: DE0005199905
Gewinn je Aktie 2013e: 2,50 €
Gewinn je Aktie 2014e: 2,50 €
KGV 2014e: 10,9
Div./Rend. 2012e: 0,40 €/1,5 %
EK*-Quote: 51,6 %
EK* je Aktie/KBV: 15,08 €/1,8
Kurs/Ziel/Stopp: 27,20/40,00/19,40 €

*EK: Eigenkapital

Bildquellen: Ludwig Beck

Nachrichten zu Ludwig Beck am Rathauseck - Textilhaus Feldmeier AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Ludwig Beck am Rathauseck - Textilhaus Feldmeier AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.04.2016Ludwig Beck am Rathauseck - Textilhaus Feldmeier KaufenGBC
27.10.2015LUDWIG BECK KaufenGBC
29.01.2015LUDWIG BECK KaufenGSC Research GmbH
08.01.2013LUDWIG BECK kaufenVISCARDI AG
18.10.2012LUDWIG BECK buyVISCARDI AG
20.05.2009LUDWIG BECK verkaufenPrior Börse
15.05.2009LUDWIG BECK verkaufenGSC Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Ludwig Beck am Rathauseck - Textilhaus Feldmeier AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

SAP - Digitalisierung ist eine Goldgrube!

Das Softwarehaus aus Walldorf dominiert den globalen Markt für Unternehmenssoftware. Selbst das innovative Silicon Valley kann den Deutschen nicht das Wasser reichen. Das hat mittlerweile auch die Wall Street erkannt. Der DAX-Titel befindet sich auf Rekordjagd. Immer mehr US-Investoren springen auf. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, wie die Digitalisierung die Aktie antreibt und warum SAP für Trader und Investoren interessant ist.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Wall Street wenig bewegt -- BVB-Anschlag: Verdächtiger wettete auf Kursverlust -- Tesla ruft 53.000 Autos zurück -- Deutsche Bank zahlt weitere Millionenstrafe

US-Regierung verweigert Exxon Ausnahmeregel bei Russland-Sanktionen. Trump stellt weitere Finanzregeln auf den Prüfstand. IWF zurückhaltend bei neuen Griechenland-Zahlen. US-Richter billigt Milliarden-Vergleich zwischen VW und US-Justiz. EZB-Chef Draghi bekräftigt Forward Guidance zu Zinsen und Ankäufen. Frankreichs Unternehmen arbeiten vor der Wahl an einem Plan B. So ambitioniert sind Elon Musks Pläne für seine neue Firma Neuralink.

Top-Rankings

EU-Vergleich der Arbeitskosten 2016
So viel kostet eine Stunde Arbeit in Europa
KW 16: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Investmentbanken mit den höchsten Einnahmen
Diese Geldhäuser wissen, wie man Geld verdient

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Tops und Flops
So entwickelten sich die Rohstoffe im 1. Quartal 2017
Tops und Flops
So performten die DAX-Unternehmen im ersten Quartal 2017
Viel Geld bei wenig Stress
Diese relaxten Berufe werden gut bezahlt
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
Das machen Ex-Spitzensportler nach ihrer Karriere
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Anleger sind besorgt um Wahlausgang in Frankreich. Erwarten Sie einen Sieg der Euro-Kritiker?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Allianz840400
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
adidas AGA1EWWW
Siemens AG723610
BayerBAY001