19.12.2012 12:30
Bewerten
 (1)

Margenstarke Geschäfte bei Beta Systems

Unterbewertete Aktie: Margenstarke Geschäfte bei Beta Systems | Nachricht | finanzen.net
Unterbewertete Aktie

Beta Systems fokussiert sich auf das margenstarke Lizenzgeschäft. Die Gewinne dürften stark zulegen. Der Hauptaktionär macht ein Erwerbsangebot. Da könnten deutliche Kurssteigerungen bevorstehen.

von Georg Pröbstl, Euro am Sonntag

Deutsche Balaton muss beliebt sein bei Anlegern. Beispiel Juni 2011: Am 20. des Monats machte die Beteiligungsgesellschaft den Aktionären von W.E.T. ein freiwilliges Erwerbsangebot für ihre Aktien. Seither ist der W.E.T.-Kurs 50 Prozent gestiegen. Beispiel Oktober 2011: Am 26. des Monats unterbreitete Deutsche Balaton den Hyrican-Aktionären ein freiwilliges Erwerbsangebot für ihre Anteile. Acht Monate später hatte sich der Hyrican-Kurs verdoppelt.

Nun machte die Beteiligungsgesellschaft Ende Oktober ein weiteres freiwilliges Erwerbsangebot. Diesmal zielen die Heidelberger auf Beta Systems ab. Dabei hält Deutsche Balaton schon jetzt 45 Prozent der Aktien. Nimmt man die Kursverläufe von W.E.T. und Hyrican in den Monaten nach Erwerbsangeboten durch Deutsche Balaton, könnte es sich lohnen, sich Beta Systems einmal genauer anzusehen. Der Softwarekonzern aus Berlin hat in den letzten Jahren kräftig umgebaut. Die auf Zahlungsverkehr spezialisierte Tochter ECM wurde 2010 verkauft. Beta Systems verlor dadurch zwar die Hälfte des operativen Geschäfts, konnte aber nicht nur Schulden abbauen, sondern auch umstrukturieren.

Das Unternehmen fokussiert sich nun auf die Entwicklung von Software für die Absicherung von IT-Prozessen der Kunden. Die IT-Lösungen werden etwa bei der Erfüllung von Compliance-Anforderungen oder der Einhaltung von Datenschutzbestimmungen verwendet. Im September endete das erste Geschäftsjahr der Berliner nach dem Umbau. Dabei gab es nach drei Quartal ein Umsatzplus von 64,8 Prozent auf 11,7 Millionen Euro. Im Gesamtjahr 2011/12 rechne ich mit 42 Millionen Euro. Wegen eines Buchgewinns – schätzungsweise 800 000 Euro – aus dem Verkauf der Tochter DETEC im Juli, erwarte ich bei der Präsentation der Jahreszahlen am 20. Dezember eine Gewinnüberraschung.

Richtig interessant allerdings sind die nächsten Jahre. Beta Systems führt derzeit neue Produkte ein, um das margenstarke Lizenzgeschäft zu stärken. Der Anteil von Lizenzgeschäft und Services soll bis 2013/14 von 45 auf 55 Prozent zunehmen und einen Anstieg der Marge vor Zinsen und Steuern von etwa sechs auf zehn Prozent bringen. Bis 2013/14 dürfte der Gewinn bei einem erwarteten Umsatz von 45 Millionen Euro um 50 Prozent zulegen.

Da Beta Systems kaum über Buchwert notiert, schuldenfrei ist und zudem auf einem Cashbestand von etwa 1,0 Euro je Aktie sitzt, kann ich das Angebot von Deutsche Balaton gut verstehen. Möglicherweise nimmt der Kurs von Beta Systems in den nächsten Monaten einen ähnlichen Verlauf wie zuvor der von W.E.T. oder Hyrican. Deutsche Balaton könnte dann bei Anlegern noch beliebter werden.

Fazit: Niedrige Bewertung, starke Bilanz, Übernahmephantasie - die Aktie ist günstig.

ISIN: DE0005224406
Gewinn je Aktie 2012/13e: 0,12 €
Gewinn je Aktie 2013/14e: 0,18 €
KGV 2013/14e: 10,8
Dividende/Rendite 2011/12e: -
EK*-Quote: 51,2 %
EK* je Aktie/KBV: 1,85 €/1,0
Kurs/Ziel/Stopp: 1,94/2,75/1,35 €

*EK: Eigenkapital

Bildquellen: Claudio Divizia / Shutterstock.com, iStock

Nachrichten zu Beta Systems Software AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Beta Systems Software AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.02.2013Beta Systems Software kaufenequinet
04.02.2013Beta Systems Software kaufenequinet AG
18.06.2012Beta Systems Software kaufenDr. Kalliwoda Research GmbH
06.03.2012Beta Systems Software kaufenDr. Kalliwoda Research GmbH
12.09.2011Beta Systems Software kaufenDr. Kalliwoda Research GmbH
26.02.2013Beta Systems Software kaufenequinet
04.02.2013Beta Systems Software kaufenequinet AG
18.06.2012Beta Systems Software kaufenDr. Kalliwoda Research GmbH
06.03.2012Beta Systems Software kaufenDr. Kalliwoda Research GmbH
12.09.2011Beta Systems Software kaufenDr. Kalliwoda Research GmbH
29.11.2007Beta Systems haltenSES Research GmbH
16.11.2007Beta Systems haltenSES Research GmbH
25.10.2007Beta Systems haltenSES Research GmbH
06.08.2007Beta Systems haltenSES Research
15.06.2007Beta Systems haltenSES Research
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Beta Systems Software AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Meistgelesene Beta Systems Software News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Beta Systems Software News
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht stabil ins Wochenende -- US-Börsen treten auf der Stelle -- Kraft Heinz an Unilever-Übernahme interessiert -- Chinesen steigen bei Deutscher Bank ein -- STADA, Allianz im Fokus

Lufthansa-Chef Spohr erteilt Beteiligung von Etihad Absage. Opel bekommt angeblich nach Verkauf an Peugeot Galgenfrist. Volkswagen-Kernmarke VW startet wegen Subventionskürzung in China mit Minus. Südzucker-Tochter AGRANA schließt Barkapitalerhöhung ab. De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet.
Die Top-Positionen von Warren Buffett
Jetzt durchklicken
Welche Airline schneidet am schlechtesten ab?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So haben sich Apple, SAP, Zalando und Co. entwickelt
Jetzt durchklicken
Die Millionen-Dollar-URLs
Jetzt durchklicken
Welche Airline schneidet am besten ab?
Jetzt durchklicken
Wer verzeichnet den höchsten Umsatz?
Jetzt durchklicken
In diesen Ländern ist die Korruption besonders hoch
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Seit diesem Wochenende gelten in Deutschland neue gesetzliche Regelungen zum Fracking. Wie stehen Sie zu der umstrittenen Fördermethode?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Allianz840400
Scout24 AGA12DM8
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
BMW AG519000
adidas AGA1EWWW
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
Banco Santander Central Hispano S.A. (BSCH)858872
Unilever N.V.A0JMZB