27.12.2012 12:30
Bewerten
 (0)

Versiko: Warum die Aktie zu den Top-Dividendentiteln zählt

Unterbewertete Aktie: Versiko: Warum die Aktie zu den Top-Dividendentiteln zählt | Nachricht | finanzen.net
Unterbewertete Aktie
Versiko zählt zu den Top-Dividendentiteln auf dem Kurszettel. Nach 6,3 Prozent steuerfreier Rendite für 2011 ist für 2012 eine ähnlich hohe Zahlung drin. Eine geplante strategische Partnerschaft sorgt für Phantasie.
von Georg Pröbstl, Euro am Sonntag

Alles eine Frage des Preises. Das gilt ganz besonders an der Börse und bei Aktien. Da wichtige Bewertungskennzahlen wie Gewinn je Aktie, Eigenkapital je Aktie oder Dividende vorgegeben sind, entscheidet alleine der Kurs einer Aktie über teuer oder billig. Bei fixem Gewinn je Aktie verdoppelt sich etwa das Kurs/Gewinn-Verhältnis bei 100-prozentigem Kursanstieg – die Dividendenrendite halbiert sich dann entsprechend.

So war beispielsweise die Aktie von Versiko AG in diesem Jahr bezogen auf die Dividendenrendite zwischenzeitlich immer wieder nicht mehr ganz so attraktiv. Im Februar, April und Juli zog es den Kurs des Finanzdienstleisters nämlich jeweils binnen weniger Wochen steil nach oben.

In diesen Hochphasen brachte es das Unternehmen aus Hilden bei Düsseldorf „nur noch“ auf eine Dividendenrendite von 5,0 Prozent. Versiko ist auf die Vermittlung von nachhaltigen Investments, von Versicherungen und Produkten zur Altersvorsorge spezialisiert. Bei den nachhaltigen Anlagen investieren Fonds nur in Unternehmen, die bestimmte ökologische oder soziale Standards einhalten. Auf jeden Fall ist die Versiko-Aktie nun von den Juli-Hochs weit entfernt und läuft seit Monaten seitwärts.

Dieser Kursrückgang bietet Anlegern eine interessante Einstiegsgelegenheit. Nachdem Versiko-Chef Alfred Platow die Dividende für 2011 von 0,26 auf 0,27 Euro je Aktie erhöht hatte, rechne ich wegen der starken Bilanz und hohen Cashposition des Unternehmens für 2012 mit einer Zahlung auf selbem Niveau – Rendite 6,3 Prozent. Die Zahlung dürfte dabei wie schon in den Vorjahren steuerfrei fliessen. Bereinigt um diesen Steuerspareffekt entspricht die Rendite immerhin 8,3 Prozent. Damit ist die Aktie wesentlich attraktiver, als sämtliche Festverzinsliche.

Ich sehe zwei mögliche Kurstreiber. Nach Bekanntgabe der hohen Zahlung Ende März und dann noch einmal im Vorfeld der Hauptversammlung Anfang Juli fing der Kurs der Aktie an zu laufen und brachte schnelle Gewinne von 30 bis 40 Prozent. Präsentiert Manager Platow in drei Monaten eine Dividende auf Vorjahresniveau, rechne ich mit ähnlichen Steigerungen.

Versiko könnte noch aus einem anderen Grund interessant werden. Nachdem der Finanzdienstleister eine Partnerschaft mit BNP Paribas wegen unterschiedlicher Interessenlage vor zwei Jahren beendet hatte, ist der Versicherungsmakler nun auf der Suche nach einem neuen strategischen Partner. Kommt eine entsprechende Erfolgsmeldung – ich rechne damit in den nächsten zwei Jahren – könnte das den Versiko-Kurs deutlich anschieben. In der Zwischenzeit winken hohe Dividenden.

Fazit: Die Ankündigung einer hohen Dividende könnte den Kurs schon bald wieder beflügeln.

ISIN: DE0005408686
Gew./Aktie 2013e: 0,25 €
Gew./Aktie 2014e: 0,28 €
KGV 2014e: 15,3
Div./Rend. 2012e: 0,27 €/6,3 %
EK-Quote: 72,6 %
EK-je Aktie: 1,65 €
KBV: 2,6
Kurs/Ziel/Stopp: 4,29/5,50/2,90 €

Bildquellen: iStock

Nachrichten zu OEKOWORLD Vz. ohne Stimmrecht

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu OEKOWORLD Vz. ohne Stimmrecht

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
06.09.2012versiko Vz ohne Stimmrecht buyClose Brothers Seydler Research AG
30.08.2011versiko Vz ohne Stimmrecht buyClose Brothers Seydler Research AG
30.06.2011versiko Vz ohne Stimmrecht kaufenDer Aktionär
18.01.2011versikoNamen-vorz buyClose Brothers Seydler Research AG
06.09.2012versiko Vz ohne Stimmrecht buyClose Brothers Seydler Research AG
30.08.2011versiko Vz ohne Stimmrecht buyClose Brothers Seydler Research AG
30.06.2011versiko Vz ohne Stimmrecht kaufenDer Aktionär
18.01.2011versikoNamen-vorz buyClose Brothers Seydler Research AG
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für OEKOWORLD Vz. ohne Stimmrecht nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Meistgelesene OEKOWORLD Vz. ohne Stimmrecht News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere OEKOWORLD Vz. ohne Stimmrecht News
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

OEKOWORLD Vz. ohne Stimmrecht Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX trotz Brexit-Antrags im Plus -- Dow stabil erwartet -- Deutsche Bank zu US-Millionenstrafe verurteilt -- Daimler erwartet Rekordquartal -- Grammer, AURELIUS, Tesla im Fokus

Wells Fargo zahlt 110 Millionen Dollar in Scheinkonten-Affäre. Banken drehen ins Minus - Bericht über Kurs der EZB belastet. Unzufriedene Anleger schicken Scout24-Aktie auf Tief seit November. UBS-Analyst: Nur unter diesen Bedingungen kann die Apple-Aktie auf 200 Dollar steigen. SolarWorld verspricht bis 2019 wieder schwarze Zahlen.

Top-Rankings

Hier macht Arbeiten Spaß
Die besten Arbeitgeber weltweit
KW 12: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 12: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Der bayerische Handelsverband rechnet mit einem deutlichen Anstieg der Lebensmittelverkäufe über das Internet. Wäre das auch was für Sie?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
AURELIUS Equity Opp. SE & Co. KGaAA0JK2A
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
Apple Inc.865985
Allianz840400
EVOTEC AG566480
Nordex AGA0D655
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
BayerBAY001
BMW AG519000
Infineon Technologies AG623100