25.08.2013 06:00
Bewerten
 (3)

Die Gehälter europäischer CEOs

SAP-CEO Bill McDermott
Unternehmenslenker
Als Vorstand tragen sie viel Verantwortung und werden dafür auch entsprechend vergütet. Wie viel Gehalt die bestbezahlten europäischen CEOs im Jahr 2012 tatsächlich erhalten haben, zeigt dieses Ranking.
Berechnet wurden die Gehälter von der Humboldt-Universität unter Berücksichtigung fester und variabler Gehaltsbestandteile. Für manche vielleicht überraschend: Der bestbezahlte europäische CEO im Jahr 2012 kommt aus Deutschland.

Diese europäischen Vorstände beziehen die höchsten Gehälter:

 

Platz 20: Stuart Gulliver

Dieses Ranking listet die Vorstände, die 2012 in Europa das höchste Gehalt erhalten haben. Die Berechnung erfolgte durch die Humboldt-Universität und manager magazin. Die Ergebnisse beinhalten feste und variable Gehaltsbestandteile sowie Boni.

Bereits seit Anfang 2010 bekleidet Stuart Gulliver den Posten des CEO bei HSBC. Dieser Posten brachte ihm im Jahr 2012 ein Gehalt von 7,6 Millionen Euro ein.

Quelle: manager magazin, Bild: HSBC

Bildquellen: Daimler AG
Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich fester -- Dow schließt im Plus -- Tsipras: Griechenland kurz vor Einigung mit Gläubigern -- Apple: Ist Beförderung von Ive sein Abschied? -- Snapchat stellt IPO in Aussicht

Deutsche Wohnen begibt neue Aktien zu je 21,50 Euro. Ölpreise drehen ins Minus. Airbus-Verwaltungsrat will CEO Enders länger verpflichten. Grünes Licht für Änderung bei Maklerprovisionen. CTS Eventim verdient zum Jahresstart deutlich mehr. US-Geschäft wird für Einzelhändler Ahold teuer - Harter Wettbewerb.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?