27.12.2012 20:40
Bewerten
 (0)

VDA-Präsident Wissmann erwartet in Deutschland sinkende Autonachfrage

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Während der weltweite Pkw-Markt nach Meinung von Experten in den nächsten acht Jahren um gut ein Drittel auf über 90 Millionen Neuwagen explodieren dürfte, prognostiziert der Verband der Automobilindustrie (VDA) für Deutschland einen sinkenden Absatz. Anders als in den Jahren seit 2000, in denen sich die hiesigen Pkw-Neuzulassungszahlen zwischen 3,1 und 3,3 Millionen Einheiten bewegten, rechnet VDA-Präsident Matthias Wissmann für das nächste Jahrzehnt mit nur noch rund 3 Millionen Autos im Schnitt, wie er der "Börsen-Zeitung" (Freitagausgabe) sagte. Gleichwohl sollte der hohe Premium-Anteil der heimischen Industrie dafür sorgen, dass Deutschland auch in 20 Jahren noch ein starker Automobilstandort sein wird.

 

    Zugleich sicherten Innovationen und anspruchsvolles Design den Exportabsatz in den dynamischen Exportländern: Wenn es eine Nachfrage in den großen aufstrebenden Schwellenländern gebe, dann die nach Markenprodukten, beteuerte Wissmann - "wir sind, im Grunde genommen, die Apples der Autowelt." Trotz der globalen Absatzerfolge bleibe der westeuropäische Markt 2013 schwierig - "der Gegenwind nimmt zu". In diesem Zusammenhang sei es umso wichtiger, dass sich die EU-Kommission intensiver für den Abbau von Handelshemmnissen einsetze, um den Industriestandort Europa zu stärken. Anzustreben sei ein gemeinsamer Markt EU-USA, der bei Light-Vehicles für rund 40 Prozent des Weltmarkts stehe. "Wenn wir hier gemeinsame Standards auch bei der Normung setzen könnten, hätte das eine enorme Wirkung auf den ?Rest der Welt?", sagte Wissmann./he/she

 

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.01.2015Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
23.01.2015Daimler kaufenIndependent Research GmbH
23.01.2015Daimler overweightHSBC
22.01.2015Daimler Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
22.01.2015Daimler overweightBarclays Capital
26.01.2015Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
23.01.2015Daimler kaufenIndependent Research GmbH
23.01.2015Daimler overweightHSBC
22.01.2015Daimler Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
22.01.2015Daimler overweightBarclays Capital
21.01.2015Daimler HaltenDZ-Bank AG
20.01.2015Daimler NeutralUBS AG
14.01.2015Daimler market-performBernstein Research
12.01.2015Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
12.01.2015Daimler NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
04.08.2014Daimler UnderweightBarclays Capital
23.07.2014Daimler Reduceequinet AG
21.07.2014Daimler Reduceequinet AG
17.07.2014Daimler Reduceequinet AG
03.07.2014Daimler UnderweightBarclays Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Daimler AG Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX schließt nach Allzeithoch sehr stark -- Dow schafft Mini-Plus -- Tsipras als griechischer Regierungschef vereidigt -- ifo-Index mit drittem Anstieg in Folge -- SAP, Fresenius im Fokus

Microsoft brechen trotz stärkerem Umsatz Gewinne weg. SMA Solar baut weitere 1000 Stellen ab - Umsatzrückgang und Verlust erwartet. Euro-Partner lehnen Schuldenschnitt ab. S&P senkt Russland auf Ramschniveau. Opel kündigt 39 Bochumer Beschäftigten. Mattel-Chef geht nach Gewinneinbruch. Euro reagiert nur kurz mit Verlusten auf Griechen-Wahl. Schwache Ölpreise helfen Lufthansa auf Sechsmonatshoch. Tsipras legt Amtseid als griechischer Regierungschef ab.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?