-->-->
03.01.2013 17:18
Bewerten
 (0)

US-Amerikaner kaufen mehr Autos

VW begehrt
Während sich die Bundesbürger bei der Anschaffung eines neuen Autos zurückhalten, schlagen die US-Amerikaner ungebremst zu.
Die großen Hersteller setzten 2012 auf dem wichtigen Markt mehr Wagen ab. Volkswagen konnte den meisten Konkurrenten dabei davonfahren, wie die am Donnerstag veröffentlichten Zahlen zeigen.

 

    Europas größter Autobauer wurde mit seiner Kernmarke im vergangenen Jahr fast 440.000 Autos in den Vereinigten Staaten los, ein Zuwachs von gut 35 Prozent. Auch im Dezember war die Nachfrage hoch. Damit hat VW seine Auslieferungen seit 2009 mehr als verdoppelt und das beste Jahresergebnis seit 1973 eingefahren.

AUCH US-HERSTELLER WACHSEN

    Wachstumstreiber war vor allem der eigens entwickelte US-Passat: Hier verfünffachten sich die Verkäufe im Vergleich zu 2011. Nach dem Jetta, der unter dem Vorjahresniveau blieb, ist der Passat das am meisten verkaufte Modell der Wolfsburger in Nordamerika. Zusammen machen sie rund zwei Drittel des Absatzes aus.

   An die Stückzahlen der drei großen US-Hersteller kommt VW jedoch nicht heran: Marktführer General Motors verkaufte im eigenen Land rund 2,6 Millionen Wagen, ein Plus von 4 Prozent. Bei Ford waren es knapp 2,3 Millionen Autos, ein Zuwachs von 5 Prozent. Und die Fiat-Tochter Chrysler kam auf annähernd 1,7 Millionen Wagen, 21 Prozent mehr als 2011./das/mmb/DP/mmb

DETROIT (dpa-AFX)

Bildquellen: iStock/RapidEye

Nachrichten zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Relevant8
  • Alle9
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.08.2016Volkswagen vz buyCitigroup Corp.
22.08.2016Volkswagen vz HoldCommerzbank AG
19.08.2016Volkswagen vz SellGoldman Sachs Group Inc.
12.08.2016Volkswagen vz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
10.08.2016Volkswagen vz OutperformBNP PARIBAS
23.08.2016Volkswagen vz buyCitigroup Corp.
10.08.2016Volkswagen vz OutperformBNP PARIBAS
05.08.2016Volkswagen vz buyKepler Cheuvreux
03.08.2016Volkswagen vz buyKepler Cheuvreux
02.08.2016Volkswagen vz overweightJP Morgan Chase & Co.
22.08.2016Volkswagen vz HoldCommerzbank AG
12.08.2016Volkswagen vz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
02.08.2016Volkswagen vz HoldDeutsche Bank AG
01.08.2016Volkswagen vz HaltenIndependent Research GmbH
01.08.2016Volkswagen vz HoldWarburg Research
19.08.2016Volkswagen vz SellGoldman Sachs Group Inc.
09.08.2016Volkswagen vz UnderperformJefferies & Company Inc.
29.07.2016Volkswagen vz VerkaufenDZ-Bank AG
11.07.2016Volkswagen vz UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
28.06.2016Volkswagen vz Reduceequinet AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen AG Vz. (VW AG) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX stabil -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Tesla rüstet Spitzenmodelle mit größeren Batterien auf -- Robuste Konjunktur lässt deutsche Staatskasse klingeln -- VW im Fokus

Deutsche Bank-Chef Cryan übt scharfe Kritik an EZB-Geldpolitik. Glencore reduziert seinen Verlust. Chinesischer Versicherer Anbang plant Börsengang. Qantas meldet Rekordgewinn.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die Top 10
Diese Marken kommen in Deutschland gut an

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->