23.11.2012 19:15
Bewerten
 (0)

Verbund: Gespräche über Verkauf des Türkei-Engagements

Wien (www.aktiencheck.de) - Die Österreichische Elektrizitätswirtschafts-AG (Verbund) , das führende Stromunternehmen in Österreich und einer der führenden Wasserkrafterzeuger Europas, hat am Freitag Gespräche über einen möglichen Verkauf seines Türkei-Engagements bestätigt.

Wie das Unternehmen mitteilte, befindet man sich in Gesprächen über einen Verkauf der Anteile am türkischen Joint Venture EnerijSA. Weitere Details könnten dem Konzern zufolge derzeit nicht veröffentlicht werden.

Vor einigen Wochen hatte sich das Management bereits zu Marktgerüchten geäußert. Demnach prüft der Konzern laufend Maßnahmen zur Optimierung des Beteiligungsportfolios prüft. Im Rahmen der Optimierung wurden bereits Mitte Oktober ergebnisoffene Gespräche mit anderen Marktteilnehmern, unter andere auch über das Türkei-Engagement von Verbund, bestätigt.

Die Aktie von Verbund schloss in Wien bei 17,30 Euro (+4,15 Prozent). (23.11.2012/ac/n/a)

Nachrichten zu Verbund AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Verbund AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.12.2012Verbund outperformExane-BNP Paribas SA
01.11.2012Verbun a reduceNomura
19.10.2012Verbun a outperformExane-BNP Paribas SA
07.09.2012Verbun a outperformExane-BNP Paribas SA
10.08.2012Verbun a kaufenFuchsbriefe
05.12.2012Verbund outperformExane-BNP Paribas SA
19.10.2012Verbun a outperformExane-BNP Paribas SA
07.09.2012Verbun a outperformExane-BNP Paribas SA
10.08.2012Verbun a kaufenFuchsbriefe
01.08.2012Verbun a outperformExane-BNP Paribas SA
10.08.2012Verbun a equal-weightMorgan Stanley
27.07.2012Verbun a neutralUBS AG
02.03.2012Verbun a haltenErste Bank AG
24.02.2012Verbun a haltenErste Bank AG
28.10.2011Verbun a haltenErste Bank AG
01.11.2012Verbun a reduceNomura
21.11.2011Verbun a reduceNomura
30.06.2011Verbun a sellUBS AG
20.04.2010Verbund "sell"Société Générale Group S.A. (SG)
28.10.2009Verbund sellSociété Générale Group S.A. (SG)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Verbund AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Verbund AG Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt mit leichten Verlusten -- Dow auf Vortagesniveau -- Bayer will Covestro trotz Marktturbulenzen 2015 an die Börse bringen -- Fed hat noch nicht über Zinserhöhung entschieden

Bayer will Covestro trotz Marktturbulenzen 2015 an die Börse bringen. Zinsschritt im September laut US-Notenbanker noch möglich. Ölpreise deutlich gestiegen. HSH Nordbank kann Altlasten nicht tragen - Suche nach Lösungen. Fed-Vize Fischer: Haben noch nicht über Zinserhöhung entschieden. ESM-Chef Regling will bei künftigen Krisen auf IWF verzichten. Telekom-Chef Höttges will 'europäischen Weg' beim Datenschutz. Fed-Mitglieder geben widersprüchliche Zinssignale.
Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Diese Firmen patentieren am meisten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?