Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNews im ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

04.12.2012 15:35

Senden

Verizon erwägt Aktienrückkauf

Verizon Communications zu myNews hinzufügen Was ist das?


    NEW YORK (dpa-AFX) - Die zweitgrößte amerikanische Telefongesellschaft Verizon (Verizon Communications) erwägt einen Aktienrückkauf. Das sagte Unternehmenschef Lowell McAdam am Dienstag bei einem Investorentreffen in New York. Zuvor hatte das mit Vodafone betriebene Gemeinschaftsunternehmen Verizon Wireless die Ausschüttung von insgesamt 8,5 Milliarden US-Dollar an seine Mutterunternehmen angekündigt. Die Briten bekommen davon 45 Prozent und die Amerikaner 55 Prozent. Bei dem Joint Venture, welches für 2011 sogar 10 Milliarden Dollar an Dividende ausgeschüttet hatte, soll es keine größere Veränderungen geben, sagte McAdam.

 

    Die Mobilfunktochter, die wesentliche Stütze des Konzerns, laufe weiterhin gut. Auch im vierten Quartal sei die Dynamik im Mobilfunkgeschäft stark. Im Januar wolle er über etwaige Käufe oder Verkäufe von Frequenzen entscheiden.

 

    Im dritten Quartal hatte Verizon besonders von der starken Internetnutzung von Mobilfunkkunden profitiert. Grund ist, dass sich beim Konkurrenten AT&T die zahlreichen subventionierten Verkäufe von Smartphones nun in höherem monatlichen Umsatz niederschlagen. McAdam zeigt sich auch für die Gesamtentwicklung des Konzerns, einschließlich des Festnetzgeschäfts zuversichtlich. Er sei "vollkommen sicher", dass sich die Margen verbessern werden./fn/jke/she

 

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Verizon Communications Inc.

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
18.10.13Verizon Communications kaufenDeutsche Bank AG
05.06.13Verizon Communications kaufenCitigroup Corp.
28.01.13Verizon Communications haltenDeutsche Bank AG
15.01.13Verizon Communications haltenUBS AG
13.12.12Verizon Communications buyNomura
18.08.09Verizon Communications neues KurszielSanford C. Bernstein and Co., Inc.
06.01.09Verizon Communications DowngradeSanford C. Bernstein and Co., Inc.
24.04.07Verizon Communications underweightPrudential Financial
21.11.06Verizon underweightPrudential Financial
21.11.06Verizon Communications underweightPrudential Financial
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Verizon Communications Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen