28.02.2013 07:53
Bewerten
 (0)

Verkauf von Sendetürmen bläst Quartalsgewinn der Telekom auf

    BONN (dpa-AFX) - Die Deutsche Telekom hat sich im vierten Quartal stabil gehalten. Wie das im Dax (DAX) notierte Unternehmen am Donnerstag mitteilte, sank der Umsatz nur um ein gutes Prozent auf 14,7 Milliarden Euro. Damit konnten die Bonner die Rückgänge gering halten. Doch die Tendenz ist klar: Mit dem angestammten Telekomgeschäft ging der Umsatz in den USA, Deutschland und Europa weiter zurück. Zuwächse verzeichnete die Telekom lediglich mit der IT-Sparte T-Systems. Diese profitiert von dem Trend, dass Großkunden IT-Services auslagern und neuerdings auch Softwaredienste aus der Datenwolke der Telekom beziehen. Auch beim operativen Gewinn konnte nur diese Sparte zulegen. Dieser schrumpfte um knapp 13 Prozent auf 4,03 Milliarden Euro. Unterm Strich fuhr die Telekom nach einem Fehlbetrag vor einem Jahr von 1,34 Milliarden Euro wieder einen Gewinn von 793 Millionen Euro ein. Das verdankten die Bonnern dem Umstand, dass im Vorjahresquartal Abschreibungen auf das US-Geschäft nachgeholt werden mussten. Zudem blies ein Sondererlös von 900 Millionen Euro aus dem Verkauf amerikanischer Sendetürme den Quartalsgewinn auf./fn/fbr
Artikel empfehlen?
  • Relevant4
  • Alle5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Neue TechnikTelekom drückt beim schnellen Internet aufs GaspedalKunden der Deutschen Telekom können bald auf Grundlage einer neuen Technik mit hohem Tempo im Internet surfen.
07:14 Uhr
31.07.14
31.07.14
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Deutsche Telekom AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.07.2014Deutsche Telekom HaltenBankhaus Lampe KG
28.07.2014Deutsche Telekom HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.07.2014Deutsche Telekom SellGoldman Sachs Group Inc.
23.07.2014Deutsche Telekom HoldCommerzbank AG
23.07.2014Deutsche Telekom buyUBS AG
23.07.2014Deutsche Telekom buyUBS AG
23.07.2014Deutsche Telekom overweightHSBC
22.07.2014Deutsche Telekom buyWarburg Research
14.07.2014Deutsche Telekom overweightHSBC
27.06.2014Deutsche Telekom OutperformCredit Suisse Group
30.07.2014Deutsche Telekom HaltenBankhaus Lampe KG
28.07.2014Deutsche Telekom HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.07.2014Deutsche Telekom HoldCommerzbank AG
22.07.2014Deutsche Telekom Holdequinet AG
21.07.2014Deutsche Telekom HoldJefferies & Company Inc.
25.07.2014Deutsche Telekom SellGoldman Sachs Group Inc.
03.07.2014Deutsche Telekom SellGoldman Sachs Group Inc.
28.05.2014Deutsche Telekom SellGoldman Sachs Group Inc.
09.05.2014Deutsche Telekom SellGoldman Sachs Group Inc.
02.05.2014Deutsche Telekom UnderweightMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Telekom AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen