25.02.2013 10:42
Bewerten
 (0)

Verlagskonzern Pearson leidet unter Print-Krise

    LONDON (dpa-AFX) - Der britische Verlagskonzern Pearson kämpft weiter mit den Umbrüchen in der Medienwelt. Im vergangenen Jahr ging der operative Gewinn um ein Prozent auf 936 Millionen Pfund ab (1,08 Mrd. Euro) zurück, wie die Gesellschaft am Montag in London mitteilte. Besserung ist kaum in Sicht. In diesem Jahr rechnet das Unternehmen, zu dem etwa die "Financial Times" gehört, bestenfalls mit einer Stagnation in seinem operativen Geschäft.

    Mit dem Ausblick enttäuschte der Konzern. Da half auch die um sieben Prozent auf 45 Pence angehobene Dividende nichts. Die Aktie verlor am Vormittag in London zeitweise mehr als fünf Prozent. Gewinnzuwächse verbuchte Pearson 2012 im Schulbuch-Geschäft, dagegen gab es bei der "Financial Times", der Erwachsenenbildung und beim Buchverlag Penguin kräftige Rückgänge. Die Umsätze im Konzern legten dennoch um vier Prozent auf 6,1 Milliarden Pfund zu.

    Unter dem Strich stand im vergangenen Jahr bei Pearson aber ein Gewinneinbruch um rund zwei Drittel auf 326 Millionen Pfund. Das lag vor allem an ausbleibenden Sondereinnahmen des Vorjahres, als sich das Unternehmen vom Börsenindex-Betreiber FTSE getrennt hatte.

    Um das Ruder herumzureißen, will Pearson allein in diesem Jahr 150 Millionen Pfund in den Konzernumbau stecken und dabei sein Digitalangebot ausbauen. Zudem soll das Geschäft mit Schulbüchern stärker auf die Schwellenländer ausgerichtet werden, wo Pearson bei der wachsenden Mittelschicht gute Geschäfte wittert.

    Zur neuen Strategie gehört auch der Zusammenschluss des Buchverlags Penguin mit der Bertelsmann-Tochter Random Haus zum weltgrößten Verlag für Belletristik und Sachbücher. Das Geschäft will Pearson im zweiten Halbjahr unter Dach und Fach bringen. Die geplanten Sparanstrengungen sollen von 2014 an die jährlichen Kosten um 100 Millionen Pfund drücken./enl/mne/stb

Nachrichten zu Pearson PLCShs Sponsored American Deposit.Receipt Repr. 1 Sh

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Pearson PLCShs Sponsored American Deposit.Receipt Repr. 1 Sh

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen

Meistgelesene Pearson News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Pearson News
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Pearson Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX schließt nach volatilem Handel kaum bewegt -- US-Börsen schließen höher -- GoPro verschiebt erste Drohne -- Evonik mit Milliarden-Zukauf -- Apple, Murdochs News Corp, Toshiba im Fokus

Eurokurs fällt unter 1,14 US-Dollar. Commerzbank untersucht umstrittene Dividendengeschäfte. Am US-Arbeitsmarkt entstehen überraschend wenige Stellen. Intesa Sanpaolo verdient ein Viertel weniger. RHÖN-KLINIKUM steigert Umsatz und Gewinn. Italienische Justiz nimmt angeblich Deutsche Bank ins Visier.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Indizes als Basiswert sind sowohl bei Anlage- als auch bei Hebelprodukten sehr beliebt. Welchen der folgenden Indizes berücksichtigen Sie primär bei Ihrer Auswahl?