05.12.2012 15:59
Bewerten
 (0)

HSH Nordbank rutscht in die roten Zahlen

Verlust bei HSH
Die HSH Nordbank schreibt erneut rote Zahlen und rechnet mit anhaltenden Belastungen für ihr Geschäft.
In den ersten neun Monaten betrug der Konzernverlust 25 Millionen Euro, teilte das Institut am Mittwoch in Hamburg mit. Nach sechs Monaten hatte die Bank noch einen Gewinn von 70 Millionen Euro ausgewiesen. Auf eine Ergebnisprognose für das Gesamtjahr verzichtet die HSH Nordbank in ihrer Mitteilung. Der neue Vorstandschef Constantin von Oesterreich hatte vor wenigen Tagen im "Hamburger Abendblatt" erklärt, er könne nicht ausschließen, dass der Verlust höher als im Vorjahr ausfallen werde. Gegenwärtig sehe es aber nicht so aus. 2011 hatte die Bank einen Verlust von 263 Millionen Euro gemacht.

    HAMBURG/KIEL (dpa-AFX)

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX stabil -- Varoufakis schließt Rücktritt der Regierung in Athen nicht aus -- Griechen-Referendum wird zum entscheidenden Faktor im Schuldendrama -- Prokon-Gläubiger stehen vor der Wahl

Erleichterung bei RWE nach Aus für Kohle-Abgabe. Shell-Chef erwartet steigende Ölpreise - Saudis untermauern Vormachtstellung. Teures schwarz-rotes Energie-Paket. Moody's rückt Griechenland näher in Richtung Zahlungsausfall. Kartellwächter wollen Milliarden-Deal von GE und Electrolux blocken.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Promis machen Werbung für Finanzprodukte

Diese Länder horten die größten Goldreserven.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?