24.07.2012 16:35

Senden
VERSCHWÖRUNG

Samaras kritisiert Europas Top-Politiker


Der griechische Ministerpräsident Antonis Samaras hat am Dienstag die Äußerungen einiger europäischer Politiker zum möglichen Euro-Austritt Griechenlands schärfstens kritisiert.

"Ich sage es offiziell: Es handelt sich um Untergraber unserer nationalen Bemühungen", sagte er bei seiner Rede vor einem Parlamentsausschuss. "Wir tun, was wir können, damit das Land wieder auf eigenen Beinen stehen kann, und sie tun alles, was in ihrer Macht steht, damit wir scheitern", sagte Samaras.

Samaras sagte weiter, er wisse nicht, ob sie es "bewusst oder aus Dummheit" tun. "Ich weiß nur, dass sie unverantwortlich sind", erklärte der Regierungschef. "Sie werden es nicht schaffen." Samaras Rede wurde im griechischen Fernsehen übertragen. Der griechische Premier betonte erneut, dass Griechenland dringend Investitionen und Wachstum brauche. Bundeswirtschaftsminister und FDP-Chef Philipp Rösler hatte am Sonntag im ARD-Sommerinterview gesagt: "Für mich hat ein Austritt Griechenlands längst seinen Schrecken verloren."

ATHEN (dpa-AFX)

Bildquellen: iStock

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

RainerGroer schrieb:
27.07.2012 11:35:02

Laßt die Griechen doch Plete gehen, von mir aus können die auch den Euro behalten, nur KEIN GELD MEHR VON UNS

eddykus schrieb:
24.07.2012 22:30:43

ob es die griechen sind oder alle olivenstaaten ist eigentlich egal-auch wir glänzen nicht gerade mit 2 bio am hals und mit fast 60%für soziales vom gesamtaufkommen der brd-aber wer und wie das mal bezahlt werden soll das sagt keiner-wieso eigentlich?

Holles schrieb:
24.07.2012 16:41:48

Griechenland hat seit seiner Unabhängigkeit 1829 6 Staatspleiten hingelegt. Den EU-Beitritt haben sich die Griechen erschwindelt. Wann schauen die Entscheider in der EU auf die Historie, um aus Fehlern zu lernen?

W.Walter schrieb:
24.07.2012 16:34:10

Immer das Gleiche mit den Griechen, sie tricksen weiter und schimpfen dann auf die von denen sie inzwichen Milliarden erhalten haben und noch mehr wollen, aber ohne ihre Zusagen zu erfüllen.

Holgison schrieb:
24.07.2012 16:30:16

Bemühen? Wer bemüht sich hier? Die einzigen Bemühungen der Griechen sind weiter auf Zeit zu spielen, keine konsequente Änderung ihres korrupten Systems herbei zu führen und die Geldgeber zu belügen. Wer einmal lügt dem glaubt man nicht. Wer 10 mal lügt sowieso nie mehr.

Seite: 12
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten über ihre Krankenkasse ist 2013 leicht gesunken. Wie Zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?
Ich gehöre zu denen die sich beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) beschwert haben.
Ich war im letzten Jahr unzufrieden, habe mich aber nicht beschwert.
Ich hatte keine Probleme mit meiner Versicherung
Abstimmen