27.12.2012 21:15
Bewerten
 (0)

Vinci erhält Zuschlag für portugiesischen Flughafenbetreiber

   Von Carla Canivete

   LISSABON--Der französische Baukonzern Vinci hat den Bieterwettstreit um die Privatisierung eines portugiesischen Flughafenbetreibers für sich entschieden. Für 3,08 Milliarden Euro übernimmt die Vinci SA die ANA-Aeroportos de Portugal.

   Der Kaufpreis bewertet den Flughafenbetreiber mit dem Fünfzehnfachen des operativen Gewinns vor Abschreibungen (EBITDA). Damit liegt die Bewertung fast doppelt so hoch wie vergleichbare Transaktionen in der jüngeren Vergangenheit. Portugal musste sich im Zuge der Staatsschuldenkrise unter den Rettungsschirm der Europäischen Union und des Internationalen Währungsfonds begeben. Die Privatisierung des Flughafenbetreibers ist Teil der Auflagen für den Erhalt von 78 Milliarden Euro an Hilfen. Der Verkauf eines Anteils von gut einem Fünftel am heimischen Energieversorger hatte dem Staat früher im Jahr bereits 2,7 Milliarden Euro eingebracht.

   Dow Jones Newswires hatte bereits vergangene Woche aus Kreisen berichtet, dass Vinci in dem Bieterwettstreit vorne liege.

   Um den Zuschlag für ANA hatten sich unter anderem auch die Fraport AG und der Betreiber des Flughafens Zürich zusammen mit dem Infrastrukturfonds GIP und einem Pensionsfonds aus Kanada beworben.

   Vinci will das Flughafengeschäft erweitern. Bislang betreibt der Konzern Flughäfen vor allem in Frankreich und Kambodscha und erzielte mit dem Geschäft im vergangenen Jahr 150 Millionen Euro Umsatz. Inklusive der portugiesischen Geschäfte dürften die Einnahmen der Sparte in diesem Jahr auf 600 Millionen Euro steigen und das EBITDA rund 270 Millionen Euro erreichen, teilte die Vinci SA mit. Mit der Transaktion steigt die Zahl ihrer Flughäfen um 10 auf insgesamt 23.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/DJN/sha/cln

   ´

   (END) Dow Jones Newswires

   December 27, 2012 14:44 ET (19:44 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 02 44 PM EST 12-27-12

Artikel empfehlen?
Kostenlosen Report anfordern

Nachrichten zu Vinci S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Vinci S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14:01 UhrVinci NeutralGoldman Sachs Group Inc.
24.04.2015Vinci SellS&P Capital IQ
10.04.2015Vinci buySociété Générale Group S.A. (SG)
19.03.2015Vinci NeutralJP Morgan Chase & Co.
16.03.2015Vinci NeutralGoldman Sachs Group Inc.
10.04.2015Vinci buySociété Générale Group S.A. (SG)
10.02.2015Vinci overweightMorgan Stanley
09.02.2015Vinci buyUBS AG
05.02.2015Vinci buyUBS AG
02.02.2015Vinci buySociété Générale Group S.A. (SG)
14:01 UhrVinci NeutralGoldman Sachs Group Inc.
19.03.2015Vinci NeutralJP Morgan Chase & Co.
16.03.2015Vinci NeutralGoldman Sachs Group Inc.
19.02.2015Vinci HaltenIndependent Research GmbH
12.02.2015Vinci NeutralGoldman Sachs Group Inc.
24.04.2015Vinci SellS&P Capital IQ
05.02.2015Vinci SellS&P Capital IQ
23.09.2008Vinci verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
14.12.2005Vinci verkaufenHelaba Trust
04.11.2005Vinci verkaufenHelaba Trust
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Vinci S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Vinci S.A. Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Plus -- US-Börsen schließen rot -- Apple-Aktie legt nach deutlichem Gewinnplus zu -- Commerzbank mit überraschendem Gewinnsprung -- VW, Deutsche Bank, Nokia, Apple im Fokus

Griechenland kommt Gläubigern entgegen. United Internet baut Anteil an Drillisch auf 20,7 Prozent aus. Wirecard legt deutlich zu. Sinn: Chance für Grexit 50:50. Commerzbank will mit Kapitalerhöhung 1,4 Milliarden Euro einsammeln. Klaus Schäfer wird Chef der neuen E.ON-Gesellschaft namens Uniper. VW vor großen Weichenstellungen - bleibt Piëch Eigner?. Russischer Oligarch lässt mit Klage gegen RWE nicht locker. olarworld schreibt rote Zahlen.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

VW-Patriarch Piëch legt sein Aufsichtsratsmandat nieder. Hätten Sie damit gerechnet?