26.11.2012 10:40
Bewerten
 (0)

Vivendi: Konzern könnte laut Medienbericht 1.100 Stellen streichen

Paris (www.aktiencheck.de) - Der französische Medien- und Mobilfunkkonzern Vivendi S.A. könnte Presseangaben zufolge angesichts eines harten Wettbewerbs 1.100 Arbeitsplätze abbauen.

Wie die Tageszeitung "Les Echos" am Montag berichtet, sind die Marktbedingungen für Vivendi schwieriger geworden, nachdem die Telekommunikationsgesellschaft Iliad S.A. (ILIADAct) in diesem Jahr einen sehr günstigen Mobilfunkservice gestartet hat.

Indes wird der Vivendi-Konzern, der den Gewerkschaften am Mittwoch einen Plan über Stellenstreichungen präsentieren soll, auch die Schaffung 300 neuer Arbeitsplätze bekannt geben, so die Zeitung weiter.

Die Aktie von Vivendi notiert derzeit mit einem Minus von 0,51 Prozent bei 16,51 Euro. (26.11.2012/ac/n/a)

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Vivendi S.A.

  • Relevant
  • Alle2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Vivendi S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.09.2014Vivendi NeutralMacquarie Research
29.08.2014Vivendi buySociété Générale Group S.A. (SG)
29.08.2014Vivendi market-performBernstein Research
29.08.2014Vivendi NeutralUBS AG
29.08.2014Vivendi OutperformBNP PARIBAS
29.08.2014Vivendi buySociété Générale Group S.A. (SG)
29.08.2014Vivendi OutperformBNP PARIBAS
27.08.2014Vivendi OutperformBNP PARIBAS
25.06.2014Vivendi OutperformCredit Suisse Group
07.04.2014Vivendi OutperformBNP PARIBAS
11.09.2014Vivendi NeutralMacquarie Research
29.08.2014Vivendi market-performBernstein Research
29.08.2014Vivendi NeutralUBS AG
28.08.2014Vivendi HoldS&P Capital IQ
28.08.2014Vivendi HaltenIndependent Research GmbH
02.07.2013Vivendi verkaufenMerrill Lynch & Co., Inc.
04.02.2013Vivendi verkaufenUBS AG
30.01.2013Vivendi verkaufenUBS AG
04.12.2012Vivendi sellUBS AG
14.11.2012Vivendi Universal sellUBS AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Vivendi S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- US-Börsen im Plus -- Fed reduziert Anleihekäufe -- adidas-Aktie steigt nach Gerücht zu Hedgefonds-Einstieg -- Apple, Deutsche Bank im Fokus

Yellen findet schwache Wirtschaft in Europa gefährlich. US-Gewerkschaft UAW startet neuen Anlauf bei Volkswagen. Euro gibt etwas nach. Apple stellt nächste iPad-Generation vor. Zalando will bis zu 633 Millionen Euro einnehmen. IPO: Scout24 prüft Börsengang. Gazprom verringert Gaslieferung in die Slowakei.
Welche US-Aktien könnten zum Jahresende hin steigen?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

Die Fluglinien mit den zufriedensten Passagieren

mehr Top Rankings
Nach Keynote: Kaufen Sie sich die neuen Apple Produkte?