27.06.2013 16:20
Bewerten
 (0)

Vodafone droht bei Kabel-Deutschland-Kauf auch Abstufung durch S&P

   Im Falle eines Kaufs des Kabelnetzbetreibers Kabel Deutschland droht dem Mobilfunkanbieter Vodafone auch eine Herabstufung durch S&P. Die Ratingagentur kündigte an, die Bonitätsbewertung von Vodafone auf eine mögliche Herabstufung zu prüfen. S&P ist der Ansicht, dass eine Schulden-finanzierte Übernahme von Kabel Deutschland die Kreditparameter von Vodafone derart verschlechtern könnte, dass die Bonität nicht mehr der aktuellen Einstufung "A-" entsprechen würde. Allerdings würde sich eine mögliche Herabstufung durch S&P auf eine Stufe beschränken.

   Tags zuvor hatte bereits Moody's einen kritischen Blick auf die aktuelle Bonitätseinstufung der Briten angekündigt. Auch für Moody's sind die Risiken einer Übernahme für die aktuelle Vodafone-Bonität von "A3" größer als der mögliche Nutzen. Moody's hob aber auch die Vorteile eines Zusammenschlusses hervor. Mit einem Kabelnetz würde Vodafone wettbewerbsfähiger. Zudem würden die Briten ihre Abhängigkeit vom Festnetz der Deutschen Telekom verringern.

   Ebenso wie bei S&P sind die Risiken für die Vodafone-Bonität trotz der Warnung von Moody's allerdings begrenzt: Sollte die Übernahme von Kabel Deutschland gelingen, will Moody's den Mobilfunkkonzern maximal um eine Stufe schlechter bewerten.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/brb/bam

   (END) Dow Jones Newswires

   June 27, 2013 10:04 ET (14:04 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 10 04 AM EDT 06-27-13

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Vodafone Group PLC

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Vodafone Group PLC

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.01.2015Vodafone Group buyGoldman Sachs Group Inc.
26.01.2015Vodafone Group overweightJP Morgan Chase & Co.
23.01.2015Vodafone Group buyUBS AG
13.01.2015Vodafone Group buyGoldman Sachs Group Inc.
06.01.2015Vodafone Group OutperformCredit Suisse Group
29.01.2015Vodafone Group buyGoldman Sachs Group Inc.
26.01.2015Vodafone Group overweightJP Morgan Chase & Co.
23.01.2015Vodafone Group buyUBS AG
13.01.2015Vodafone Group buyGoldman Sachs Group Inc.
06.01.2015Vodafone Group OutperformCredit Suisse Group
05.12.2014Vodafone Group HoldJefferies & Company Inc.
24.11.2014Vodafone Group NeutralBNP PARIBAS
18.11.2014Vodafone Group NeutralGoldman Sachs Group Inc.
12.11.2014Vodafone Group HaltenIndependent Research GmbH
12.11.2014Vodafone Group NeutralGoldman Sachs Group Inc.
03.12.2014Vodafone Group ReduceNomura
09.10.2014Vodafone Group ReduceNomura
04.09.2013Vodafone verkaufenSociété Générale Group S.A. (SG)
30.08.2013Vodafone verkaufenExane-BNP Paribas SA
29.08.2013Vodafone verkaufenIndependent Research GmbH
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Vodafone Group PLC nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Vodafone Group PLC Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX mit schwachem Handelsschluss -- Wall Street uneinheitlich -- Apple-Aktie auf Allzeithoch -- Russland: Notenbank senkt Leitzinsen -- MasterCard, Microsoft, Amazon im Fokus

AT&T blättert in US-Frequenzauktion 18,2 Milliarden Dollar hin. US-Telekom-Tochter lässt für Mobilfunklizenzen fast 2 Milliarden Dollar springen. Daimler-Tochter zahlt Millionen wegen Diskriminierung von Mitarbeitern. Schlichtung für Kabinenpersonal der Lufthansa kommt nicht voran. Bundesregierung wohl bereit für neues Griechenland-Hilfspaket. Conti schließt milliardenschwere Veyance-Übernahme ab. Niedriger Ölpreis lässt Chevron-Gewinn einbrechen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind die 5 Finalisten

Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?