22.04.2012 15:39
Bewerten
 (0)

Volkswagen will in China schneller als der Markt wachsen

    PEKING (dpa-AFX) - Trotz der schwächeren Konjunktur in China ist der Volkswagenkonzern zuversichtlich über die Aussichten auf seinem wichtigsten Einzelmarkt. Der chinesische Personenwagenmarkt werde in diesem Jahr zwischen fünf und zehn Prozent zulegen, sagte der Vertriebschef von Volkswagen (Volkswagen vz) in China, Weiming Soh, am Sonntag vor der Automesse in Peking, die am Montag die Tore öffnet.

 

    Wie die Nachrichtenagentur dpa ferner aus informierten Kreisen erfuhr, sei das Ziel auf jeden Fall, schneller als der Gesamtmarkt wachsen zu wollen. Am Montag wird in Wolfsburg in Gegenwart von Chinas Regierungschefs Wen Jiabao und Kanzlerin Angela Merkel der Vertrag für ein neues VW-Werk in Ürümqi in der nordwestchinesischen Region Xinjiang unterzeichnet. Das neue Werk ist Teil der Strategie, stärker die Märkte im Westen zu erobern.

 

    Die Volkswagengruppe habe im ersten Quartal ihren Marktanteil in China auf 19,7 Prozent steigern können, berichtete der Vertriebschef. Vor einem Jahr habe er noch bei 17,9 Prozent gelegen./lw/DP/nmu

 

Artikel empfehlen?
  • Relevant+
  • Alle+
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.07.2014Volkswagen vz overweightJP Morgan Chase & Co.
29.07.2014Volkswagen vz buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
28.07.2014Volkswagen vz OutperformBernstein Research
28.07.2014Volkswagen vz buyequinet AG
25.07.2014Volkswagen vz buyWarburg Research
29.07.2014Volkswagen vz overweightJP Morgan Chase & Co.
29.07.2014Volkswagen vz buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
28.07.2014Volkswagen vz OutperformBernstein Research
28.07.2014Volkswagen vz buyequinet AG
25.07.2014Volkswagen vz buyWarburg Research
24.07.2014Volkswagen vz HaltenIndependent Research GmbH
22.07.2014Volkswagen vz NeutralBNP PARIBAS
17.07.2014Volkswagen vz NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
17.07.2014Volkswagen vz NeutralBNP PARIBAS
14.07.2014Volkswagen vz NeutralUBS AG
04.04.2014Volkswagen vz SellUBS AG
10.03.2014Volkswagen vz VerkaufenBankhaus Lampe KG
25.02.2014Volkswagen vz verkaufenUBS AG
24.02.2014Volkswagen vz verkaufenUBS AG
14.01.2014Volkswagen vz verkaufenUBS AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen AG Vz. (VW AG) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen