13.11.2012 08:41
Bewerten
 (0)

K+S wird für 2012 etwas vorsichtiger

Volle Salzlager belasten: K+S wird für 2012 etwas vorsichtiger | Nachricht | finanzen.net
Volle Salzlager belasten

Der Salz- und Düngemittelkonzern K+S ist wegen trüberer Perspektiven bei Kali- und Magnesiumprodukten für das laufende Jahr etwas vorsichtiger.

Bei den bisher für Umsatz und operatives Ergebnis angegebenen Zielspannen werde nun jeweils nur das untere Ende erreicht, teilte der DAX-Konzern K+S am Dienstag mit. Darüber hinaus werde auch das Konzernergebnis 2012 zusätzlich belastet. Während das Kaligeschäft durch anhaltende Preisverhandlungen mit China und Indien belastet werde, habe der außergewöhnlich milde Winter zu Beginn des Jahres die Nachfrage nach Auftausalz sowohl in Europa als auch in Nordamerika gedrückt.

    Eine Normalisierung im Salzgeschäft eröffne unterdessen Chancen für eine leichte Steigerung des operativen Ergebnisses EBIT I im Jahr 2013. Im dritten Quartal stützte ein robustes Düngergeschäft den Rohstoffkonzern, während die Voreinlagerungen im Salzgeschäft insgesamt wie erwartet schwach ausfielen. Der Umsatz legte um 7,4 Prozent auf 917 Millionen Euro zu, während der bereinigte Gewinn wegen des Verkaufs des Stickstoffdüngergeschäft um 35,4 Prozent auf 165 Millionen Euro kletterte. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und vor Bewertungsveränderungen von Derivaten (EBIT I) sank um 13,8 Prozent auf 157 Millionen Euro. Hier werden unter anderem Finanzgeschäfte zur Absicherung von Wechselkursrisiken herausgerechnet.

    KASSEL (dpa-AFX)

Nachrichten zu K+S AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu K+S AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.01.2017K+S kaufenDZ BANK
10.01.2017K+S HoldCommerzbank AG
10.01.2017K+S buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
06.01.2017K+S SellDeutsche Bank AG
05.01.2017K+S VerkaufenIndependent Research GmbH
11.01.2017K+S kaufenDZ BANK
10.01.2017K+S buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
04.01.2017K+S kaufenBankhaus Lampe KG
30.12.2016K+S buyKepler Cheuvreux
07.12.2016K+S buyWarburg Research
10.01.2017K+S HoldCommerzbank AG
05.01.2017K+S market-performBernstein Research
03.01.2017K+S HoldWarburg Research
14.12.2016K+S Equal-WeightMorgan Stanley
29.11.2016K+S HoldCommerzbank AG
06.01.2017K+S SellDeutsche Bank AG
05.01.2017K+S VerkaufenIndependent Research GmbH
30.11.2016K+S SellDeutsche Bank AG
28.11.2016K+S ReduceHSBC
27.11.2016K+S SellGoldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für K+S AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- Wall Street im Feiertag -- Neue Dokumente belasten Winterkorn im VW-Abgasskandal -- Trump droht deutschen Autobauern mit hohen Strafzöllen -- Samsung, HUGO BOSS im Fokus

IWF hebt Wachstumsprognose für China an - Schwellenländer im Trump-Fokus. Schäuble sieht Griechenland-Programm ohne Beteiligung des IWF am Ende. So viel kostet es Neukunden jetzt, ihren Tesla aufzuladen. Oxfam: Buffett, Gates, Bezos und Co. besitzen so viel wie gesamte ärmere Hälfte der Menschheit.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG 710000
Deutsche Bank AG 514000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
E.ON SE ENAG99
BMW AG 519000
Commerzbank CBK100
BASF BASF11
Apple Inc. 865985
Allianz 840400
HUGO BOSS AG A1PHFF
Deutsche Telekom AG 555750
Nordex AG A0D655
Bayer BAY001
Siemens AG 723610
Deutsche Lufthansa AG 823212