13.11.2012 08:41
Bewerten
 (0)

K+S wird für 2012 etwas vorsichtiger

Volle Salzlager belasten: K+S wird für 2012 etwas vorsichtiger | Nachricht | finanzen.net
Volle Salzlager belasten

Der Salz- und Düngemittelkonzern K+S ist wegen trüberer Perspektiven bei Kali- und Magnesiumprodukten für das laufende Jahr etwas vorsichtiger.

Bei den bisher für Umsatz und operatives Ergebnis angegebenen Zielspannen werde nun jeweils nur das untere Ende erreicht, teilte der DAX-Konzern K+S am Dienstag mit. Darüber hinaus werde auch das Konzernergebnis 2012 zusätzlich belastet. Während das Kaligeschäft durch anhaltende Preisverhandlungen mit China und Indien belastet werde, habe der außergewöhnlich milde Winter zu Beginn des Jahres die Nachfrage nach Auftausalz sowohl in Europa als auch in Nordamerika gedrückt.

    Eine Normalisierung im Salzgeschäft eröffne unterdessen Chancen für eine leichte Steigerung des operativen Ergebnisses EBIT I im Jahr 2013. Im dritten Quartal stützte ein robustes Düngergeschäft den Rohstoffkonzern, während die Voreinlagerungen im Salzgeschäft insgesamt wie erwartet schwach ausfielen. Der Umsatz legte um 7,4 Prozent auf 917 Millionen Euro zu, während der bereinigte Gewinn wegen des Verkaufs des Stickstoffdüngergeschäft um 35,4 Prozent auf 165 Millionen Euro kletterte. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und vor Bewertungsveränderungen von Derivaten (EBIT I) sank um 13,8 Prozent auf 157 Millionen Euro. Hier werden unter anderem Finanzgeschäfte zur Absicherung von Wechselkursrisiken herausgerechnet.

    KASSEL (dpa-AFX)

Nachrichten zu K+S AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu K+S AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
07.12.2016K+S buyWarburg Research
30.11.2016K+S SellDeutsche Bank AG
29.11.2016K+S HoldCommerzbank AG
28.11.2016K+S ReduceHSBC
27.11.2016K+S SellGoldman Sachs Group Inc.
07.12.2016K+S buyWarburg Research
15.11.2016K+S kaufenBankhaus Lampe KG
11.11.2016K+S buyBaader Wertpapierhandelsbank
11.11.2016K+S kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
10.11.2016K+S buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
29.11.2016K+S HoldCommerzbank AG
18.11.2016K+S HoldBaader Bank
16.11.2016K+S market-performBernstein Research
15.11.2016K+S HaltenDZ BANK
15.11.2016K+S HoldBaader Bank
30.11.2016K+S SellDeutsche Bank AG
28.11.2016K+S ReduceHSBC
27.11.2016K+S SellGoldman Sachs Group Inc.
11.11.2016K+S UnderperformCredit Suisse Group
11.11.2016K+S UnderweightJP Morgan Chase & Co.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für K+S AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt über 11.100-Punkte-Marke -- Dow schließt fester -- EZB verlängert milliardenschwere Anleihenkäufe -- Chinesische Investoren an Einstieg bei Deutscher Bank interessiert -- AIXTRON im Fokus

Harsche Kritik von Ökonomen zum verlängerten EZB-Anleihenkaufprogramm. Darum will Snapchat doch schneller an die Börse als gedacht. thyssenkrupp wurde Ziel von massivem Hacker-Angriff. KKR will bei Konsumforscher GfK einsteigen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?