30.07.2012 15:00
Bewerten
 (13)

Frankfurt intern: Maschmeyers Börsen-Fettnäpfchen

Vom Frankfurter Parkett: Frankfurt intern: Maschmeyers Börsen-Fettnäpfchen | Nachricht | finanzen.net
Maschmeyers Beteiligungen laufen nicht rund
Vom Frankfurter Parkett
Nicht überall, wo Carsten Maschmeyer draufsteht oder zumindest investiert, ist Erfolg auch nachhaltig garantiert.
€uro am Sonntag
von Lars Winter, €uro am Sonntag

Gerade in jüngster Zeit entwickelten sich viele Small Caps, an denen der millionenschwere AWD-Gründer Anteile hält, schlechter als der Markt. Machten Nebenwerte mit „Maschi-Bonus“ vor einigen Wochen noch Freudensprünge, verhält es sich seit geraumer Zeit umgekehrt. Sowohl die Aktie des Frühphasenfinanzierers MIC als auch Papiere der Beteiligungsfirma MS Industrie und des Biotechunternehmens Biofrontera entwickelten sich in den vergangenen drei bis sechs Monaten deutlich schwächer als der Gesamtmarkt. Nächstes Beispiel: 3W Power. Die Aktie des Energiedienstleisters, an der Maschmeyer über sein Investmentvehikel Paladin seit August 2011 mit über fünf Prozent beteiligt ist, büßte nach einer gescheiterten Übernahme durch den Finanzinvestor Nordic Capital auf Jahressicht sogar rund zwei Drittel ihres Werts ein. Der breit gestreute Prime All Share Index verlor im selben Zeitraum nur rund sieben Prozent. Auch beim ostdeutschen Fahrradhersteller Mifa ist in den vergangenen Wochen viel heiße Luft entwichen. Zählte der Drahteselbauer, bei dem Maschmeyer über ein Viertel der Anteile hält, dank ­E-Bike-Euphorie zu Jahresbeginn noch zu den gefragtesten Small Caps, fährt der Titel dem Gesamtmarkt seit drei Monaten um gut ein Viertel hinterher. Allein seit Anfang April stürzte die Notiz um 40 Prozent ein. Woran es momentan bei Mifa hapert, weiß selbst Mifa nicht. Vielleicht sei es die Kapitalerhöhung, die das Unternehmen jüngst platzierte und die nun noch ein wenig auf den Kurs drücke, heißt es auf Nachfrage. Vielleicht — Börse kann ja manchmal ganz einfach sein — ist ja auch der verregnete Sommer schuld, der die Umsätze der Radelindustrie schmälerte und womöglich auch Mifa die Bilanz verhagelte? Das Unternehmen gibt sich in diesem Punkt eher gelassen und betont, es habe mit Großkunden feste Abnahmekontingente vereinbart. Ist Mifa also wetterfest? Offizielle Absatzzahlen nennt der Fahrradbauer zumindest noch nicht und verweist stattdessen auf die anstehenden Quartalszahlen am 15. August. Die sollen — so munkelt man in Börsenkreisen — gar nicht schlecht ausfallen, auch wenn der Kursverlauf dies aktuell nicht verspricht.

Bildquellen: www.carsten-maschmeyer.de

Nachrichten zu Biofrontera AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Biofrontera AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.02.2017Biofrontera KaufenSMC Research
02.12.2016Biofrontera KaufenSMC Research
08.09.2016Biofrontera KaufenSMC Research
29.07.2016Biofrontera KaufenSMC Research
30.05.2016Biofrontera KaufenSMC Research
01.02.2017Biofrontera KaufenSMC Research
02.12.2016Biofrontera KaufenSMC Research
08.09.2016Biofrontera KaufenSMC Research
29.07.2016Biofrontera KaufenSMC Research
30.05.2016Biofrontera KaufenSMC Research
06.10.2009Biofrontera per Stoppkurs absichernHot Stocks Europe
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Biofrontera AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich im Plus -- Dow Jones am Ende unverändert -- Großaktionäre drängen STADA-Führung zu Okay für Übernahme -- freenet, CTS, United Internet, Commerzbank im Fokus

Vonovia sichert sich mehr als 90 Prozent an Conwert. Merck-Mittel Avelumab erhält FDA Zulassung zur Behandlung von MCC. RATIONAL und Rheinmetall erhöhen Dividende. CS erwägt angeblich Kapitalerhöhung statt IPO der Schweiz-Tochter. Chinesen sichern sich größeres Stück an der Deutschen Bank. Schweizerische Notenbank kauft weniger Devisen zur Schwächung des Franken.

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Nordex AGA0D655
Apple Inc.865985
SAP SE716460
E.ON SEENAG99
MediGene AGA1X3W0
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
BMW AG519000
Deutsche Lufthansa AG823212
Volkswagen St. (VW)766400